Sparkasse Am Markt geräumt: Brandmeldeanlage löst Feuerwehreinsatz aus

Volontärin
Menschen werden aus dem Gebäude der Sparkasse Am Markt in der Altstadt von Castrop-Rauxel hinausgeleitet. Zu sehen sind sieben Personen. Davon zwei Einsatzkräfte der Feuerwehr.
Am Mittwochvormittag (14.9.) wurde die Brandmeldeanlage der Sparkasse Am Markt ausgelöst. Die Feuerwehr evakuierte das Gebäude. © Feuerwehr Castrop-Rauxel
Lesezeit

Am Mittwochvormittag (14.9.) sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse am Markt der Castroper Altstadt noch mal mit einem Schrecken davon gekommen.

Um etwa 11.20 Uhr löste die Brandmeldeanlage der Sparkasse aus. Die Feuerwehr wurde alarmiert und machte sich direkt zum Einsatzort auf. Als die neun Einsatzkräfte eintrafen, hatten die Angestellten das Gebäude bereits vorsorglich geräumt.

Schnelle Entwarnung

Die Entwarnung kam für die Bankangestellten, aber auch die Passantinnen und Passanten am Markt schnell. Es handelte sich um einen Fehlalarm. Die Ursache für den Alarm konnten die Feuerwehrleute allerdings nicht ermitteln.

Grundsätzlich kommen dafür von falschen Signalen bis zu menschlichen Fehlern kommen da einige Dinge in Betracht. Eine Brandmeldeanlage funktioniert gewöhnlich in mehreren Stufen. Sie verbindet bei großen Gebäuden die Brandschutzvorrichtungen – wie Feuermelder, Sprinkler und Lüftungssysteme.

Wird automatisch oder manuell ein Signal übertragen, wird daraufhin für gewöhnlich erst die Brandschutzzentrale und dann die Feuerwehr über die ausgelöste Anlage informiert.