Schlechte Erdbeerernte: Kein Spaß für Selbstpflücker

Erdbeeren pflücken

Für viele gehören frische Erdbeeren zu einem guten Sommer. Doch alle, die sich auf selbst gepflückte Erdbeeren gefreut haben, schauen in dieser Saison zumindest in Castrop-Rauxel in die Röhre.

Castrop-Rauxel; Herne

von Nora Varga

, 04.06.2020, 20:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Erdbeerliebhaber müssen dieses Jahr leider auf selbst gepflückte Beeren verzichten.

Erdbeerliebhaber müssen dieses Jahr leider auf selbst gepflückte Beeren verzichten. © dpa

Erdbeeren zu pflücken gehört für einige zur festen Sommertradition und kann ein Spaß für die ganze Familie sein. In diesem Jahr bleibt das beliebte Erdbeerfeld an der Oststraße allerdings den ganzen Sommer geschlossen.

Bereits im Herbst hatte sich abgezeichnet, dass die Erdbeerpflanzen nur wenig Früchte tragen würden. „Die Trockenheit und die letzten Spätfröste im Winter haben den Pflanzen dann den Rest gegeben“, erklärt der Hof Schulte-Göcking auf Anfrage. Aufgrund des geringen Angebotes an reifen Erdbeeren habe man sich dazu entschieden, niemanden mehr auf das Feld an der Oststraße zu lassen.

Jetzt lesen

Für alle, die trotzdem nicht auf Erdbeeren verzichten wollen, öffnet das Erdbeerfeld an der Sodinger Straße in Herne ab Freitag (5. Juni) jeden Tag von 8-18 Uhr seine Pforten. Allerdings gibt es auch auf diesem Feld kaum noch Erdbeeren. Alternativ können Erdbeeren hier am Verkaufsstand erworben werden.

Schlechte Erdbeerernte: Kein Spaß für Selbstpflücker

© dpa

Wer in Herne pflücken will, muss die Abstandsregeln einhalten. Eine Maske muss nur an der Kasse getragen werden, beim Pflücken kann auf den Mund-Nasen-Schutz verzichtet werden.

Bereits vergangenes Jahr zu wenig Erdbeeren

Schon im vergangenen Jahr hatte das Feld an der Oststraße aufgrund eines Frostschadens zeitweise schließen müssen. Es gab einfach nicht mehr genug Erdbeeren für alle Kunden auf dem Feld.

Lesen Sie jetzt