Castrop-Rauxeler Arbeitsmarkt mit unverhofftem Oktober-Lichtblick

Beste Jahresquote / Kurzarbeit halbiert

CASTROP-RAUXEL Der Arbeitsmarkt trotzt bislang weiter hartnäckig der Wirtschafts- und Finanzkrise: Im Oktober sank die Arbeitslosenquote in Castrop-Rauxel zum vierten Mal hintereinander.

von von Michael Fritsch

, 29.10.2009, 12:55 Uhr / Lesedauer: 1 min
Castrop-Rauxeler Arbeitsmarkt mit unverhofftem Oktober-Lichtblick

Mit 11,9 Prozent erreichte er - wie schon einmal im Januar - die beste Quote in diesem Jahr. "Das ist entgegen jeder Krisenbeschreibung", zeigte sich auch Agenturchef Andreas Bundesmann verwundert. Und hatte darüber hinaus noch eine zweite positive Nachricht parat: Seit dem Sommer ist die Zahl der Kurzarbeiter von über 500 um die Hälfte gesunken.

395 offene Stelle Die Zahlen im Einzelnen: Im Oktober waren 4508 Personen (11,9 Prozent) arbeitslos gemeldet, darunter 2404 Männer und 2104 Frauen. Rund ein Viertel (1135) bezogen Arbeitslosengeld I, 3373 bezogen Leistungen nach SGB II (Hartz IV).

Dem standen 395 (im Vorjahresmonat 428) offene Stellen gegenüber. Gesucht werden derzeit fast ausschließlich qualifizierte Fachkräfte: Pflegepersonal, mobile Elektriker für Wartung und Montage im Hochbau, Ingenieure sowie Ärzte und kaufmännisches Fach- und Führungspersonal. Zeitarbeitsfirmen hingegen fahren ihr Angebot derzeit drastisch zurück.

Positive Oktober-Momentaufnahme Nach Einschätzung von Bundesmann wird die positive Oktober-Momentaufnahme keinen Bestand haben. Indiz dafür sei der überdurchschnittliche Zuwachs von 235 Frauen und Männern beim Arbeitslosengeld I. Der November werde weiter Aufschlüsse geben.

Lesen Sie jetzt