Neue Cocktailbar in Castrop-Rauxel geht mit einem großen Handicap an den Start

mlzTiki-Bar

Neue Gastronomie-Betriebe sind eine Seltenheit. Wenn sie dann auch noch als Cocktailbar firmieren, sind sie in Castrop-Rauxel eine komplette Rarität. Das wollen zwei Dortmunder nun ändern.

Castrop

, 18.02.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Castrop-Rauxel ist bisher nicht gerade als Hotspot für Cocktailbars bekannt. In diese Lücke wollen Tanja Busch und Frank Bicking aus Dortmund jetzt stoßen.

An der Oberen Münsterstraße 13 neben dem Musikladen Lüdke und der „Entertainment World“-Spielhalle haben sie am Freitag (14.2.) die Tiki-Bar Castrop-Rauxel eröffnet.

Die soll sich auf Dauer als Cocktailbar am Rande der Altstadt etablieren, „wo man sich nett unterhalten kann bei einem Bierchen oder einem leckeren Cocktail“, so heißt es aus der Facebook-Seite der neuen Gastronomie.

Eigentlich hatte die Bar längst an den Start gehen sollen. Aber fehlende Genehmigungen hatten den Betreibern immer einen Strich durch die Rechnung gemacht. Auch jetzt gibt es noch Probleme. Wie Inhaberin Tanja Busch erklärt, „fehlt uns noch die Erlaubnis zum Alkoholausschank“. Das ist schlecht für eine Cocktailbar.

Alkoholfreie Cocktails gibt es für 4 Euro

Um die Eröffnung nun aber nicht noch weiter verzögern zu müssen, ging man am Freitag erst einmal ohne Alkohol an den Start. Mit alkoholfreiem Bier, alkoholfreien Cocktails, mit Sandwiches und Baguettes, belegten Brötchen, Waffeln und Crepes sowie Kaffee, Schokomilch oder Tee will man erst einmal Kunden gewinnen. Und das zu zivilen Kursen. Ein kleiner Kaffee kostet 1 Euro, eine 0,33er-Cola 2 Euro. Eine Waffel gibt es für 2 Euro und ein belegtes Baguette oder einen Hamburger für 4 Euro.

Die Tiki-Bar hat an der Oberen Münsterstraße 13 in dem Gebäude eröffnet, in dem in der ersten Etage die „Entertainment World“-Spielhalle ist.

Die Tiki-Bar hat an der Oberen Münsterstraße 13 in dem Gebäude eröffnet, in dem in der ersten Etage die „Entertainment World“-Spielhalle ist. © Thomas Schroeter

So stehen auf der Cocktailkarte zunächst nur die mit 4 Euro je Glas durchaus bezahlbaren alkoholfreien Varianten Grand Slam, Coconut Kiss, Sportsman, Big Apple und Peach Dream. Bis man die Schankerlaubnis hat und dann mit den „echten“ Cocktailerlebnissen aufwarten kann.

Öffnen wollen die beiden ihren Laden sieben Tage die Woche von 5 bis 11 Uhr für Frühstücksgäste. „So früh gibt es hier in Castrop-Rauxel ja nicht so ein großes Angebot“, sagt Tanja Busch und setzt auf die frühen Frühstücks-Vögel.

Geöffnet wird die Bar bis 4 Uhr morgens

Das passiert an der Oberen Münsterstraße nach einer sehr kurzen Nachtpause, denn die Kern-Öffnungszeit ist von 17 Uhr nachmittags bis 4 Uhr nachts geplant. Frank Bicking: „Denn auch nachts ist hier in Castrop-Rauxel ja tote Hose. Da erhoffen wir uns schon Zulauf.“

Jetzt lesen

Um damit erfolgreich zu sein, werden mittelfristig alkoholische Getränke wohl Voraussetzung sein. Denn aus dem Plan, in ihrer Tiki-Bar auch Karaoke-Abende oder Live-Musik anzubieten, wird nichts. Tanja Busch: „Das erlaubt die Stadt hier nicht, weil das ein Wohngebiet ist. Schade, wir hatten schon Discokugel, Mischpult und Nebelmaschine parat stehen.“

Angemietet hat das Paar, das Gastronomie-Erfahrung mitbringt, die Bar an der Oberen Münsterstraße vom Spielhallen-Betreiber. „Eine Freundin arbeitet da oben und bei einem Besuch haben wir gesehen, dass der Bereich hier unten nicht genutzt wird. Da haben wir mit dem Chef der Spielhalle gesprochen.“

Dart-Automat und freies Wlan für Gäste

Dem habe ihr Cocktailbar-Konzept gut gefallen, so dass man rasch handelseinig wurde. Die Spielhalle stellt in der Bar auch einen oder zwei Automaten auf, zudem gibt es einen Dart-Automaten und bald freies Wlan für die Gäste. „Dafür muss uns aber erst am 27. Februar das Internet freigeschaltet werden“, erzählt Bicking.

Jetzt lesen

Auf Dauer wollen sich Tanja Busch und Frank Bicking mit der Tiki-Bar auch als Location für Firmenfeiern, Meetings oder Geburtstage etablieren. Aber das ist noch Zukunftsmusik. Jetzt müssen sie erst einmal den Kernbetrieb ans Laufen bringen, an der Inneneinrichtung feilen und auf eine schnelle Erteilung der Schankerlaubnis hoffen.

Lesen Sie jetzt

Zum Beginn des Jahres feiert die Klapsmühle in Castrop Neueröffnung. Es gibt eine neue Besitzerin. Die plant Änderungen, um junges und älteres Publikum in die Altstadt-Kneipe zu locken. Von Janine Jähnichen

Lesen Sie jetzt