Coronavirus

Corona-Fall an der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Marktschule Ickern

An der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Marktschule Ickern ist ein Corona-Fall aufgetreten. Das vermeldet die Stadt am Dienstag. Wie viele Schüler in Quarantäne müssen, ist noch unklar.
Die Marktschule in Ickern ist nicht zum ersten Mal von einem Corona-Fall betroffen. © Tobias Weckenbrock

Eine weitere Schule in Castrop-Rauxel ist von einem Corona-Fall betroffen. An der Städtischen Gemeinschaftsgrundschule Marktschule Ickern ist ein positives Testergebnis nachgewiesen worden. Wie die Stadt am Dienstag mitteilte, werden alle entsprechenden Maßnahmen in Absprache mit dem Gesundheitsamt getroffen.

Fast die Hälfte aller Grundschulen betroffen

Die Entwicklung der vergangenen Tage hält an, denn mittlerweile sind an mindestens neun der insgesamt 18 Schulen in Castrop-Rauxel bereits positive Corona-Fälle bekannt geworden.

Dabei sind knapp die Hälfte aller Grundschulen betroffen. Neben der Elisabethschule, der Lindenschule und der Waldschule meldete die Stadt Castrop-Rauxel am Montag (16.11.), dass auch an der Grundschule Am Hügel ein Corona-Fall registriert worden sei.

Zudem sind bereits Fälle am Ernst-Barlach-Gymnasium und dem Adalbert-Stifter-Gymnasium nachgewiesen. Die Fridtjof-Nansen-Realschule war sogar mehrfach von positiven Testergebnissen betroffen und auch vom Berufskolleg gab es in den vergangenen Monaten immer wieder die Meldung, dass sich Angehörige der Schule mit dem Virus angesteckt haben.

Bezüglich der konkreten Maßnahmen für die Marktschule in Ickern konnte die Stadt am Dienstagnachmittag noch keine Aussage treffen. Gleiches gilt für die Anzahl der Schüler, die sich in häusliche Quarantäne begeben müssen.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.