Corona-Fall in Castrop-Rauxeler OGS: 30 Kinder müssen in Quarantäne

Coronavirus

Nach zuletzt mehreren Corona-Fällen in Castrop-Rauxeler Kitas meldet die Stadt am Mittwoch einen Fall aus der Offenen Ganztagsbetreuung (OGS) einer Grundschule. Der Schulbetrieb läuft weiter.

Frohlinde

, 24.03.2021, 16:02 Uhr / Lesedauer: 1 min
An der OGS der Lindenschule in Frohlinde hat es einen Corona-Fall gegeben.

An der OGS der Lindenschule in Frohlinde hat es einen Corona-Fall gegeben. © Marius Paul (Archiv)

Für 30 Kinder der Lindenschule in Frohlinde beginnen die Osterferien in Quarantäne. Wie die Stadt Castrop-Rauxel am Mittwochnachmittag mitgeteilt hat, gibt es einen Corona-Fall in der Offenen Ganztagsbetreuung der Schule.

Wie es in der Mitteilung heißt, habe das Gesundheitsamt Quarantäne für 30 Schülerinnen und Schüler und das OGS-Personal angeordnet. Die Quarantäne-Anordnung gilt bis Karfreitag (2. April). Wie es in der Mitteilung der Stadtverwaltung weiter heißt, findet bis zu den Osterferien keine OGS-Betreuung mehr statt. Der Unterricht an der Lindenschule werde aber weiterlaufen.

Jetzt lesen

Der Corona-Fall an der OGS reiht sich in eine Kette von Fällen aus Kitas und Schulen in Castrop-Rauxel in den zurückliegenden Wochen ein. Dabei hat es aber stets geheißen, dass es sich um Einzelfälle handelt. In keinem Fall ist bislang bekannt geworden, dass sich aus Infektionsfällen in Kitas oder Schulen ein breites Infektionsgeschehen entwickelt hat.



Lesen Sie jetzt