Corona-Infektion am Berufskolleg Castrop-Rauxel

mlzCoronavirus

Die Schullandschaft in Castrop-Rauxel kommt kurz vor den Ferien nicht zur Ruhe. Nachdem an der Grundschule Am Hügel ein Corona-Fall aufgetaucht war, hat es jetzt das Berufskolleg erwischt.

Castrop-Rauxel

, 24.06.2020, 17:03 Uhr / Lesedauer: 2 min

Castrop-Rauxel kommt in Sachen Corona nicht zur Ruhe: Gerade erst ist die Grundschule Am Hügel nach einem Corona-Fall geschlossen worden, da erreichte die nächste schlechte Schulnachricht die Stadt.

Dabei sind die Schulen erst seit kurzer Zeit wieder im vollen Umfang mit Schülern vor Ort am Start, nachdem man in einer langen Lockdown-Phase auf Unterricht zu Hause mit digitalen Impulsen der Lehrkräfte gesetzt hatte.

Stadt dementiert Corona-Fall an der Sekundarschule

Wie unserer Redaktion am Mittwochmittag zugetragen wurde, sollte es am Mittwoch sogar zwei Schulen in der Europastadt mit neuen Corona-Fällen erwischt haben. Die Rede war dabei von der Sekundarschule Süd und dem Berufskolleg.

Auf Nachfrage bei der Stadtverwaltung dementierte Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi die Information über einen Corona-Ausbruch an der Sekundarschule Süd allerdings: „An der Sekundarschule gibt es keinen Corona-Fall“, so Fulgenzi.

Jetzt lesen

Anders sieht das tatsächlich mit dem Berufskolleg an der Wartburgstraße aus, wie unsere Redaktion durch einen Anruf beim Kreis erfuhr. Der ist Träger aller Berufskollegs im Kreis, während Grundschulen, Hauptschulen, Realschulen, Sekundarschulen und Gymnasien in Trägerschaft der Stadt sind.

Kreis bestätigt Infektion am Berufskolleg

Wie Kreissprecher Jochem Manz nach Rückfrage beim Kreis-Gesundheitsamt erläuterte, sei in der Tat am Berufskolleg ein Schüler oder eine Schülerin positiv auf das Coronavirus getestet worden.

Daraufhin habe man das gesamte Procedere der Infektions-Nachverfolgung gestartet, das in solchen Fällen vorgeschrieben ist. Jochem Manz: „Dabei sind wir im häuslichen Umfeld des Schülers respektive der Schülerin auf insgesamt vier Personen gestoßen, mit dem die Infizierte Person Kontakt hatte. Für diese vier Personen ist vom Gesundheitsamt häusliche Quarantäne angeordnet worden.“

Jetzt lesen

Auf die Rückfrage, ob der Fall Auswirkungen auf das Berufskolleg habe, ob der Schüler dort keine Kontakte hatte, konnte Manz lediglich sagen, dass der Kreis keinen Anlass gesehen habe, im schulischen Bereich tätig zu werden.

Kreissprecher: Schulschließung nicht nötig

Nach den Erfahrungen mit der Grundschule Am Hügel und vielen Schulen im Umfeld Castrop-Rauxels, wo in der Regel früher oder später der komplette Schulbetrieb aus Sicherheitsgründen eingestellt worden ist, bleibt abzuwarten, ob auch an der Wartburgstraße noch Konsequenzen aus dem neuesten Corona-Fall gezogen werden müssen.

Jetzt lesen

Allerdings stehen vor Beginn der Sommerferien jetzt nur noch zwei Schultage bevor, da die Schulen in Nordrhein-Westfalen bekanntlich nach dem Unterricht am Freitag in die sechseinhalbwöchigen großen Ferien geschickt werden.

Lesen Sie jetzt

Virologen fordern mehr Corona-Tests. Der Kreis Recklinghausen aber nimmt drei von fünf Schnelltest-Zentren schon wieder außer Betrieb. Wenn auch nicht ganz. Gebraucht werde gerade anderes. Von Tobias Weckenbrock

Lesen Sie jetzt