Der "Knast" hast einen neuen Chef: Ralf Bothge

ICKERN Der Neue ist ein guter Freund vom Alten und kennt die JVA Meisenhof von gemeinsamen Gesprächen bei Rotwein und Pizza. Ralf Bothge folgte seinem Freund Julius Wandelt am Montag auf den Posten des Leiters der Justizvollzugsanstalt an der Lerchenstraße. Ein reibungsloser Übergang.

von Von Christoph Witte

, 05.03.2009, 11:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der "Knast" hast einen neuen Chef: Ralf Bothge

JVA-Leiter Ralf Bothge.

"Um 15.30 Uhr habe ich am Freitag erfahren, dass ich nach Castrop-Rauxel wechseln würde", erzählt der 48-Jährige. "Ich hatte nur fünf Minuten Bedenkzeit, aber bei so einem Angebot greift man natürlich zu." Für den gebürtigen Lüner ein Aufstieg. Vom Stellvertreter in Gelsenkirchen zum Chef in Castrop-Rauxel. Vom geschlossenen in den offenen Vollzug. Es ist auch ein Atmosphären-Wechsel. "Im geschlossenen Vollzug hinter hohen Mauern, gilt immer safety first", sagt Bothge, "hier begrüßen einen Gefangenen auf dem Hof. Das ist sehr angenehm." Überhaupt sind Ralf Bothges erste Eindrücke vom Meisenhof positiv. "Sehr sympathische, loyale Menschen und ein unheimlich gut funktionierender Laden. Der Julius hat hier hervorragend gearbeitet", lobt er den neuen Leiter der JVA Gelsenkirchen.

Gern in Gelsenkirchen Negatives über die umstrittenen und in Verruf gekommenen Anstalt in Gelsenkirchen ist Bothge nicht zu entlocken. Im Gegenteil: "Viele Dinge sind in den Medien einfach falsch dargestellt worden. Ich mache keinen Hehl daraus, dass es zahlreiche Menschen in Gelsenkirchen gibt, denen ich eine dicke Träne hinterher weine. Ich habe dort bis zum letzten Tag sehr gerne gearbeitet. Knast ist nun mal auch ein Spiegeldbild der Gesellschaft. Es ist nicht immer alles eitel Sonennschein.""

Westfale folgt auf Rheinländer In Castrop-Rauxel möchte Ralf Bothge nahtlos an die Arbeit seines Vorgängers anknüpfen. "Julius Wandelt hat den Knast hier auf sehr kollegiale Art und Weise geführt. Das ist auch mein Prinzip. Ich bin nicht der Neue, der alles umkrempelt. Warum auch?" Ein Unterschied zu Julius Wandelt werden die Menschen in der JVA aber doch zu spüren bekommen. "Julius ist Rheinländer, ich bin Westfale." Ralf Bothge hat also den dickeren Kopf? "Julius hat zumindest den größeren", beantwortet der Volljurist die Frage mit einem vielsagenden Lächeln.

Lesen Sie jetzt