Der Traum vom "Bullerbüdchen"

Castrop-Rauxelerinnen eröffnen Kreativladen

Sie haben sich ihren größten Wunsch erfüllt: Die beiden Castrop-Rauxelerinnen Christina Lessmann und Annette Schmitz eröffnen am Wochenende in Bochum ihr "Bullerbüdchen" - ein Kreativladen, der mehr verspricht als skandinavisches Flair.

CASTROP-RAUXEL

von Von Peter Wulle

, 12.10.2011, 15:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Christina Lessmann (l.) und Annette Schmitz eröffnen in Bochum ihr "Bullerbüdchen".

Christina Lessmann (l.) und Annette Schmitz eröffnen in Bochum ihr "Bullerbüdchen".

Mit dem „Bullerbüdchen“ machen die beiden 29 und 30 Jahre alten Frauen ihr Hobby zum Beruf. „Annette wollte schon immer ein eigenes Café betreiben und ich möglichst viele, selbst gefertigte und ausgesuchte kreative Dinge anbieten. Die Kombination aus beidem fanden wir sehr reizvoll und hoffen, dass wir damit auch erfolgreich sein können“, erzählt Christina Lessmann.

Wenn die beiden Jungunternehmerinnen am Samstag, 15. Oktober, um 12 Uhr ihr „Bullerbüdchen“ eröffnen, starten sie mit vielen verschiedenen Angeboten: Das „nette Plätzchen mit skandinavischem Flair“ lädt zum Frühstücken genauso ein wie zum Faulenzen bei Smörrebröd, Kuchen oder Kaffee. Und im Lädchen gibt es zahlreiche Accessoires, Deko-Artikel und einzelne Kleidungsstücke zu entdecken. „Das meiste sind Unikate, die wir selbst fertigen“, so Christina Lessmann. Jeden zweiten Freitag laden die beiden ferner zu Werkel-Abenden ein. Unter fachkundiger Anleitung wird gestrickt, genäht, gebastelt und geklöppelt.

Lesen Sie jetzt