Die neue CDU-Spitze wird jünger und weiblicher

Personal-Wechsel

CASTROP-RAUXEL Exakt drei Monate nach dem enttäuschenden Abschneiden bei den Kommunalwahlen am 30. August hat die CDU-Spitze am Montagabend ihre personelle Erneuerung offiziell auf den Weg gebracht.

von Von Michael Fritsch

, 30.11.2009, 21:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Vorstand schlägt einstimmig der außerordentlichen Mitgliederversammlung am 11. Dezember den amtierenden Pressesprecher Michael Breilmann als neuen Parteivorsitzenden vor.  Nachfolger von Hilmar Claus Der 26-jährige Jura-Student, der seine Bereitschaft für dieses Amt bereits vor Wochen signalisiert hat, soll Hilmar Claus (54) ablösen. Claus, der den Ortsverband seit zehn Jahren führt, war Bürgermeister Johannes Beisenherz bei der Direktwahl um das Bürgermeister-Amt mit 26,9 zu 50,1 Prozent unterlegen. Da er damit um neun Prozentpunkte hinter dem Ergebnis seiner Partei (35,7) zurückgeblieben war, sah sich Claus anschließend gezwungen, persönliche Konsequenzen zu ziehen und den Parteivorsitz aufzugeben. Mit dem Fraktionsvorsitz im Rat und dem stellvertretenden Landratsposten bleibt er allerdings an herausragender Stelle im operativen Politikbetrieb. Berkel tritt wieder an Neben Claus scheiden auch seine bisherigen Stellvertreter Karin Gastreich und Karl-Josef Krekeler aus ihren Ämtern. Für sie sollen die beiden CDU-Ratsfrauen Marlies Graeber und Annegret Steinbock  nachrücken. Als einziger aus dem alten Team stellt sich Josef Berkel zur Wiederwahl. Damit stünden dem im besten Junge-Union-Alter befindlichen Breilmann drei Parteifreunde zur Seite, die sich rein kalendarisch betrachtet bereits im Lager der Senioren-Union aufhalten.

Parteitag am 11. Dezember Folgt die Basis am 11. Dezember diesen Vorschlägen, hätte der Stadtverband nicht nur den jüngsten Vorsitzenden in seiner Geschichte, sondern darüber hinaus erstmals auch einen weiblichen "Doppelpack" in der engeren Führungsriege.

 

Lesen Sie jetzt