Bildergalerie

Die Paulusgemeinde ist wieder ins Wichernhaus gezogen

Nichts als froh gestimmte Menschen, zahlreiche warme Worte des Dankes und Lobes, eine Foto-Zeitreise durch 14 Monate Bauzeit und nicht zuletzt ein herzhaftes griechisches Büffet sowie Live-Musik von Hidden Rose: Die evangelischen Altstadt-Christen haben am Freitag Abend nach 14 Monaten Umbauzeit ihre Rückkehr ins Wichernhaus gefeiert.
10.04.2016
/
Wiedereröffnung Wichernhaus Vorhang auf zu 102 Jahren Geschichte© Foto: Fritsch
Wiedereröffnung Wichernhaus Das griechische Büffet lieferte der bekannte heimiische Gastronom Thomas Peitos 2. v. r.© Foto: Fritsch
Wiedereröffnung Wichernhaus Pastor Arno Wittekind führte durch eine Zeitreise© Foto: Fritsch
Wiedereröffnung Wichernhaus. Der Saal war mit 250 Besuchern sehr gut gefüllt© Foto: Fritsch
Wiedereröffnung Wichernhaus Pastor Arno Wittekind führte durch eine Zeitreise© Foto: Fritsch
Wiedereröffnung Wichernhaus Pastor Wittekind überreicht Thilo Schrammen (r.) eine uralte Keramikleuchtenfassung. Der Urgroßvater Schrammen hatte sie 1914 eingebaut© Foto: Fritsch
Wiedereröffnung Wichernhaus Pator Hans-Jürgen Knipp hielt eine kurze Andacht. Die Musikerin Sonja Heese (r.) leitete die musikalischen Einlagen© Foto: Fritsch
Wiedereröffnung Wichernhaus Geschmackvoll eingerichtet: Das neue Eingangsfoyer© Foto: Fritsch
Schlagworte