Profis am Werk: Diebe haben am Westring einen 20.000-Euro-Sattelauflieger gestohlen

mlzDiebstahl

Gestohlen wird einfach alles. Jetzt haben Diebe vom Westring in Castrop-Rauxel einen riesigen Kühl-Sattelauflieger mitgehen lassen. Die Trucker-Szene soll bei der Suche danach helfen.

Castrop-Rauxel

, 17.12.2019, 04:54 Uhr / Lesedauer: 2 min

Christopher Ambree hat sich vor acht Jahren als Spediteur in Castrop-Rauxel selbstständig gemacht. Das Unternehmen firmiert eigentlich an der Straße Reherlen in Ickern. Ambree hat für seine Fahrzeuge unter anderem aber auch am Westring bei der Firma W&S fünf Stellplätze gemietet.

Und genau von hier ist ein weißer Kühlauflieger mit dem Kennzeichen RE-CA 1113 am Samstagabend gestohlen worden. Um den Inhalt kann es den Dieben nicht gegangen sein, denn der Auflieger war lediglich mit leeren Brotkisten beladen.

Tat muss gut vorbereitet gewesen sein

Also muss es um den Auflieger an sich gegangen sein. Das Werk von Profis natürlich, denn solch einen Auflieger nimmt man nicht spontan mit. Christopher Ambree glaubt, dass die Tat gut vorbereitet worden ist. Ambree: „Die Diebe wussten, dass meine Auflieger da stehen. Die sind ganz gezielt dahin gekommen.“

Seine Vermutung wird von Videoaufnahmen gestützt, die Überwachungskameras auf dem Gelände aufgezeichnet haben. Die hat sich Ambree inzwischen anschauen können. Darauf erkennt man laut Ambree, „dass die Zugmaschine um 19.35 Uhr angekommen ist, den Auflieger aufgesattelt hat und sich dann damit auf den Weg gemacht hat“. Ambree hofft, dass man aus den Aufnahmen das Kennzeichen der Zugmaschine auslesen und so dem Dieb auf die Spur kommen könne.

Restwert soll bei 20.000 Euro liegen

Ein neuer Kühlauflieger dieses Typs wäre so 50.000 bis 60.000 Euro wert, „aber der gestohlene Auflieger hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel, ist vielleicht noch so 20.000 Euro wert“, so der Castrop-Rauxeler Spediteur.

Die Polizei, bei der Ambree den Diebstahl am Sonntagvormittag gemeldet hat, nachdem er das Fehlen des Aufliegers festgestellt hatte, wusste am Montagmorgen noch nichts von den Videoaufnahmen. Polizeisprecher Andreas Lesch sagte auf Anfrage unserer Redaktion: „Aber der zuständige Sachbearbeiter ist da an der Arbeit.“

Sattelauflieger seien kein ganz alltägliches Diebesgut. Es komme aber immer mal wieder vor, dass solche Anhänger gestohlen würden, weiß Lesch aus Erfahrung.

Viele Rückmeldungen auf Facebook

Ambree hat den Diebstahl auch auf Facebook öffentlich gemeldet und um Mithilfe bei der Suche nach dem Auflieger gebeten. Er hat dazu aus der Trucker- und Speditions-Szene viele Rückmeldungen bekommen. Ohne das Video mit möglichen Hinweisen auf die Zugmaschine wären die Aussichten, den Anhänger wieder zu finden, allerdings noch geringer, so die einhellige Meinung der Szene, als ohnehin schon: Denn der reinweiße Auflieger sei nicht so auffällig, dass er auf den Straßen mal eben so erkannt und identifiziert werden könne.

So könne es jetzt schon zu spät sein, so ein Kommentator auf Facebook bereits am Sonntag: „Der ist schon in Polen, mit neuer Farbe und Kennzeichen.“

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt