In diesen Beuteln können Lenny (links) und Max entsorgen, was Waldbesucher gedankenlos wegwerfen. Seit zwei Jahren schon sammeln die Jungs regelmäßig Müll im Castroper Holz.
In diesen Beuteln können Lenny (links) und Max entsorgen, was Waldbesucher gedankenlos wegwerfen. Seit zwei Jahren schon sammeln die Jungs regelmäßig Müll im Castroper Holz. © Uschi Bläss
Wilde Müllkippen

„Ein ekliger Wald“: Lenny (11) und Max (12) halten Castroper Holz sauber

Laut Lenny (11) und Max (12) ist das Castroper Holz ein „richtig ekliger Wald“. Seit zwei Jahren versuchen sie das zu ändern – mit regelmäßigen, ehrenamtlichen Müllsammelaktionen.

Lenny (11) und Max (12) wohnen am Wald. Und wenn die beiden Freunde sich treffen, dann führt der Weg meist ins Castroper Holz. Sie spielen dort, bauen Buden und erkunden ihre Umgebung. Dabei ist ihnen schon vor langer Zeit aufgefallen, dass der Wald reichlich zugemüllt ist.

Skurrile Fundstücke im Unterholz

Lob vom Bürgermeister

Unverständnis über wilden Müll

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
Ich lebe in Castrop-Rauxel und bin seit 2013 als freie Mitarbeiterin bei den Ruhr Nachrichten tätig. Ich lerne viele interessante Menschen kennen und finde es toll live dabei zu sein, wenn es darum geht, lokale Neuigkeiten zu erleben und darüber zu berichten.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.