Coronavirus

Ein Mensch stirbt in Castrop-Rauxel am Coronavirus – 228 Neuinfektionen im Kreis

In Castrop-Rauxel gibt es ein weiteres Todesopfer, das an den Folgen von Corona gestorben ist. Im Kreis Recklinghausen gibt es am Donnerstag 228 Neuinfektionen innerhalb von 24 Stunden
Aktuell gelten 2156 Bürger im Kreis Recklinghausen als Corona-infiziert. © dpa (Symbolbild)

Die Corona-Infektionszahlen bleiben auch weiterhin auf einem hohen Niveau. Das ist an der Zahl der aktuell als infiziert gemeldeten Personen und dem Inzidenzwert abzulesen.

Aktuell gibt es 228 tägliche Neuinfektionen mit dem Coronavirus im Kreis Recklinghausen. Zudem hat Castrop-Rauxel am Donnerstag (14.1.) einen weiteren Toten zu vermelden, der an den Folgen von Corona verstorben ist.

Im Kreis Recklinghausen gelten derzeit 2156 Bürger als Corona-infiziert. In Castrop-Rauxel wuchs die Zahl von Mittwoch auf Donnerstag um 17 Personen auf 218. Die Corona-Inzidenz wird mit 169,1 für Castrop-Rauxel und mit 194,9 für den Kreis Recklinghausen angegeben.

Das Landeszentrum für Gesundheit NRW gibt hier einen Wert von 207,3 für den Kreis Recklinghausen an. Er stieg binnen 24 Stunden bei dieser Behörde um 4,9 Punkte. Für NRW wird die Inzidenz derzeit mit 131,2 angegeben. Damit ist der Wert im Vergleich zum Vortag um 10,6 Punkte gesunken.

338 Menschen sind im Kreis am Virus verstorben

Im Kreis Recklinghausen sind aktuell 388 Menschen mit einer Sars-CoV2-Infektion gestorben. Diese Zahl vermeldet der Kreis am Donnerstagmorgen (14.1.). Am Mittwoch waren es 380 Menschen gewesen.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt