Castrop-Rauxeler Einbruchsnacht am Wochenende: Serie geht weiter

Freier Mitarbeiter
Durch diese nun mit Holz versperrte Schiebetür drangen die Einbrecher am Wochenende in den Raumausstatter "Rainer Pfeiffer Raum Design" am Biesenkamp ein. © Jonas Hildebrandt
Lesezeit

Nachts schlägt häufiger die Stunde der Einbrecher. Besonders in der Nacht von Samstag (23.7.) auf Sonntag (24.7.) – zumindest in Castrop-Rauxel. Gleich drei Einbrüche vermeldet die Polizei für besagten Zeitraum.

Unter anderem traf es einen Tennisclub an der Wartburgstraße, wie die Polizei berichtete. Dort hebelten die Einbrecher zwischen Mitternacht und 8.30 Uhr das Fenster eines Trainerraums auf. Ihr Versuch, einen Verkaufsstand aufzubrechen scheiterte zwar, aber sie stahlen Bekleidung.

In der selben Nacht wurde auch ein Lebensmittelgeschäft an der Dortmunder Straße auf Schwerin Opfer eines Einbruchs. Wie die Polizei mitteilte, hebelten die Täter hier die Kasse auf. Sie hatten allerdings Pech, denn diese war leer. Nach ersten Erkenntnissen wurde nichts gestohlen.

Anders verhielt es sich beim Raumausstatter „Rainer Pfeiffer Raum Design“ am Biesenkamp. Dort wurden laut Angaben der Polizei ein Handy und Bargeld gestohlen. Dieser Einbruch spielte sich zwischen Samstagnachmittag und Sonntagmittag ab.

Und auch zum Wochenstart geht es weiter. Am Montagmorgen (25.7.) gab es direkt den nächsten Einbruchsversuch. Unbekannte Täter hätten gegen 3 Uhr die Tür einer Arztpraxis aufgebrochen, so die Polizei. Dies löste jedoch einen Alarm aus, der die Täter in die Flucht schlug, bevor sie etwas stehlen konnten.