Eine Fahrradstraße als Lösung für das Problem Wewelingstraße?

Schlagloch-Piste

Die Wewelingstraße könnte nun doch neu asphaltiert werden – mit Fördergeld. Dann könnten die zahlreichen Schlaglöcher bald Geschichte sein. Doch noch ist nichts in trockenen Tüchern.

Pöppinghausen

, 13.02.2019, 09:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Eine Fahrradstraße als Lösung für das Problem Wewelingstraße?

Die Wewelingstraße in Pöppinghausen ist eine der holprigsten Straßen im Stadtgebiet. © Tobias Weckenbrock

Eine der wohl schlimmsten Straßen im Stadtgebiet liegt in Pöppinghausen: die Wewelingstraße. Nun gibt es Licht am Ende des Tunnels. Die Straße könnte in den kommenden Jahren neu asphaltiert werden.

Ein Teil der Wewelingstraße wurde bereits saniert, nämlich das Teilstück von der Pöppinghauser Straße bis zur Einfahrt zum Sportplatz des SuS Pöppinghausen. Bald sollen auch die zahlreichen Schlaglöcher von der Sportplatz-Einfahrt bis hin zum Ringelrodtweg beseitigt werden.

Eine Förderung über das Bürgerradwegeprogramm

Laut früheren Aussagen des EUV-Stadtbetriebs könnte es sich an dieser Stelle um einen Erstausbau handeln. Somit hätten die Anwohner 90 Prozent der Kosten tragen müssen. Doch die EUV-Sprecherin Sabine Latterner verkündete auf Anfrage nun eine andere mögliche Lösung: die Umwandlung der Wewelingstraße in eine Fahrradstraße. Ein Vorschlag, den zum Beispiel Wilfried Leder schon seit Monaten macht. „Dies könnte nach Rücksprache mit dem Landesbetrieb Straßen.NRW über das Bürgerradwegeprogramm gefördert werden“, heißt es von EUV-Sprecherin Latterner weiter. Über 1,3 Kilometer könnte die Wewelingstraße so Fahrradstraße werden. Beim Landesbetrieb sei die Maßnahme bereits angemeldet. „Es müssen nun noch Details bezüglich der Finanzierung geklärt werden“, so Sabine Latterner.

Jetzt lesen

Unklar ist weiterhin, ob bezüglich des Umbaus des Umspannwerks der Lkw-Verkehr über das gerade neu sanierte Teilstück der Wewelingstraße geführt wird. Die Firma Amprion hatte zugesagt, Schäden an der Straße zu dokumentieren und dafür aufzukommen.

Lesen Sie jetzt
WhatsApp-Nachrichten für Castrop-Rauxel
Kostenloser Service der Ruhr Nachrichten

Zehntausende Menschen in Castrop-Rauxel nutzen WhatsApp. In der beliebten App gibt es jetzt auch die Nachrichten der Ruhr Nachrichten: täglich das Wichtigste der Europastadt. Hier können Sie sich für

Lesen Sie jetzt