Eingeklemmte Frauen schwer verletzt - 60.000 Euro Sachschaden bei schwerem Unfall

mlzUnfall am Westring

Nach einem schweren Unfall war die Kreuzung Bladenhorster Straße/Westring am Donnerstagnachmittag für mehrere Stunden gesperrt. An der Autobahnabfahrt der A42 waren zwei Autos kollidiert.

Castrop-Rauxel

, 30.01.2020, 18:26 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Feuerwehr musste am Donnerstagnachmittag (30.1.) drei eingeklemmte Frauen aus einem Pkw befreien. Nach Erkenntnissen der Polizei kam es im Begegnungsverkehr an der Kreuzung Westring / Bladenhorster Straße / Auffahrt A42 zu einem Zusammenstoß zweier Autos.

Die Fahrerin (73) eines weißen Kleinwagens, in Fahrtrichtung Castrop unterwegs, wollte links abbiegen, übersah dabei aber den BMW eines 71-jährigen Castrop-Rauxelers, der ihr in Fahrtrichung Bladenhorst entgegen kam.

Von der Feuerwehr aus dem Auto befreit

Der Mann blieb beim Unfall unverletzt. Das weiße Auto dagegen kippte um, die drei Frauen, darunter eine 20- und eine 91-Jährige, mussten von der Feuerwehr befreit werden. Sie waren dabei ansprechbar, wurden aber schwer verletzt. Sie wurden in unterschiedliche Krankenhäuser gebracht.

Die Kreuzung Bladenhorster Straße/Westring war bis etwa 18.30 Uhr gesperrt. Es bildeten sich Rückstaus im Feierabendverkehr. Der Sachschaden betrug nach Polizeiangaben etwa 60.000 Euro.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt