Eltern sehen sich von Verwaltung über den Tisch gezogen

Grundschule Grüner Weg

Schulpflegschaft und Förderverein der Grundschule Grüner Weg wollen das von der Stadtverwaltung verkündete Aus für ihre Schule nicht hinnehmen und fordern nach den Herbstferien ein neues Anmeldeverfahren. Und zwar an den Teilstandorten in Obercastrop und Merklinde.

CASTROP-RAUXEL

von Von Michael Fritsch

, 22.10.2011, 10:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vor dem Aus stehen die Grundschulen am Grünen Weg (Foto) und die Harkort-Grundschule in Merklinde.

Vor dem Aus stehen die Grundschulen am Grünen Weg (Foto) und die Harkort-Grundschule in Merklinde.

Sie verwiesen auf die Argumentation der FWI, dass fehlende Standortsicherheit die Eltern zu ihrer Entscheidung getrieben habe. „Ohne den Schulentwicklungsplan und seine Folgen hätten wir locker eine einzügige Eingangsklasse erreicht“, erklärte Nicola Brand-Distelhoff. Die Stadt müsse den neuen Spielraum der Landesregierung, den das Konzept „Kurze Beine – Kurze Wege“ gewähre, nutzen und ortsteilnahe Schulen erhalten.

Lesen Sie jetzt