Coronavirus

Entscheidung: Evangelische Gottesdienste ab sofort nur noch ohne Besucher

Es zeichnete sich ab, nun ist es offiziell: In Castrop-Rauxel wird es ab sofort keine evangelischen Gottesdienste mehr mit Besuchern geben. Einige digitale Alternativen stehen aber schon fest.
Trotz aller Hygiene-Konzepte und -Vorkehrungen: Die evangelischen Gemeinden in Castrop-Rauxel haben beschlossen, ab sofort und bis zum 10. Januar auf Gottesdienste zu verzichten. © dpa

Einen Tag Zeit zum Beraten brauchten die drei evangelischen Kirchengemeinden in Castrop-Rauxel, dann stand fest: Die evangelische Paulusgemeinde, die evangelische Kirchengemeinde Castrop-Rauxel Nord und die evangelische Kirchengemeinde Schwerin-Frohlinde stellen bis zum 10. Januar alle Präsenzgottesdienste ein. Das teilten sie am Donnerstag mit.

Die drei Gemeinden folgen damit der Aufforderung der Evangelischen Landeskirche von Westfalen, wegen der Corona-Pandemie auf Gottesdienste mit Besuchern zu verzichten. Das bedeutet: Auch die beliebten Gottesdienste an Heilig Abend fallen aus.

Paulus-Gemeinde bietet mehrere Online-Gottesdienste an

In der Mitteilung der Paulusgemeinde heißt es: „Alle Verantwortlichen bedauern zutiefst, dass ein gemeinsames gottesdienstliches Feiern an diesem Weihnachtsfest nicht möglich sein wird.“ Aber die Absage sei nötig und ein „Zeichen der Mitverantwortung für den Erfolg des Lockdowns“.

Die Paulus-Gemeinde hat bereits einige Online-Angebote für die Gläubigen:

  • Heiligabend: Um 14 Uhr geht ein „Gottesdienst für Jung und Alt“ auf dem YouTube-Kanal der Gemeinde online. Ab 16 Uhr wird eine „Christvesper“ aus der Lutherkirche online zu sehen sein.
  • Sonntags-Gottesdienste: Bereit seit dem letzten Lockdown ist der Sonntags-Gottesdienst in der Lutherkirche immer um 10.15 Uhr im Internet zu verfolgen

Die Kirchen werden zudem zum stillen Gebet und zum Betrachten der Krippen geöffnet. Wann genau, wird noch bekannt gegeben.

Auch die evangelische Kirchengemeinde Castrop-Rauxel Nord hat Alternativen zum Präsenz-Gottesdienst geplant:

  • Heiligabend: Unter dem Motto „Weihnachten verbindet“ wird es einen Video-Gottesdienst geben. Für Kinder gibt es ein Videoformat des Kinderkirchenmorgen. Weitere Infos werden noch unter www.evangelisch-cas-nord.de bekannt gegeben.
  • Offene Kirche: Am 25.12. ist die Christuskirche, am 26.12. die Petrikirche jeweils von 10 bis 12 Uhr zu Gebet und Gespräch geöffnet. Auch das Friedenslicht von Bethlehem kann dann mitgenommen werden.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt