Erster Schnee im neuen Jahr - Lage entspannt

In Castrop-Rauxel

Der erste leichte Schneefall hat in der Nacht zu Freitag auch Castrop-Rauxel erreicht. Der Stadtbetrieb EUV hat daher bereits um 5 Uhr am Freitagmorgen seinen ersten Wintereinsatz gefahren und steht bereit, um weitere Streu- und Räumfahrten anzugehen.

CASTROP-RAUXEL

, 15.01.2016, 10:40 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wie EUV-Chef Michael Werner am Freitagmorgen erläuterte, sei man um 5 Uhr speziell in den südlichen Stadtteilen unterwegs gewesen. „Wenn die Leute um 7 Uhr aus dem Haus gegangen sind, werden sie uns schon gar nicht mehr mitbekommen haben. Aber wir waren da“. Und man stehe Gewehr bei Fuß, um die angekündigte Winterwetter-Entwicklung der nächsten Tage abfedern zu können.

Auch die Polizeibehörde in Recklinghausen ist bislang noch sehr entspannt. Wie deren Pressesprecher Michael Franz um kurz nach 10 Uhr erläuterte, habe es weder in Castrop-Rauxel noch im restlichen Kreisgebiet am Morgen Glatteis- oder andere winterbedingte Probleme oder gar Unfälle gegeben. Franz: „Überall waren die Räumdienst frühzeitig unterwegs. Alles ist bislang ruhig.“

Laut Deutschem Wetterdienst soll bis Samstagmorgen verbreitet Schnee fallen, nur im Westen und Südwesten von NRW in tiefen Lagen auch Regen oder Schneeregen. Bis ins Flachland müsse aber mit Glätte durch Neuschnee oder Schneematsch, „bei Temperaturen um oder etwas unter dem Gefrierpunkt zum Teil auch mit gefrierender Nässe gerechnet werden“, so heißt es dort. 

Lesen Sie jetzt