Ex-Tennisprofis spielten beim TuS Ickern

Charity für Rollstuhlfahrer

Ein Tennisspieler, der die Bälle mit dem Schläger fängt. Die Möglichkeit für Rollstuhlfahrer, einmal Rolli-Tennis auszuprobieren. Ex-Profis und Ex-Davis-Cup-Spieler auf dem Court. All das gehörte am Samstag zum Programm beim TuS Ickern. Und abends sorgte Rudi Assauer für einen Gänsehaut-Moment.

CASTROP-RAUXEL

31.08.2014, 12:58 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wetten, dass...?-Star-Player Erkan Soysal (l.) und Ex-Davis-Cup-Spieler Stephan Medem im Gespräch.

Wetten, dass...?-Star-Player Erkan Soysal (l.) und Ex-Davis-Cup-Spieler Stephan Medem im Gespräch.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Vereinsfest bei den Tennisspielern des TuS Ickern

"Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer" - so lautet das Motto bei der Breakchance-Charity 2014. Zum 40-jährigen Bestehen des TuS Ickern spielten nicht nur Ex-Profis, sondern auch Rollstuhlfahrer Tennis.
30.08.2014
/
Wetten, dass...?-Star-Player Erkan Soysal bei seinem Versuch, die aufgeschlagenen Bälle seiner Gegenspieler mit dem Schläger zu fangen.© Foto: Volker Engel
Wetten, dass...?-Star-Player Erkan Soysal (2.vl.) bespricht mit seinen Gegenspieler seinen Weltrekordversuch im Ballfangen.© Foto: Volker Engel
Wetten, dass...?-Star-Player Erkan Soysal (l.) und Ex-Davis-Cup-Spieler Stephan Medem im Gespräch.© Foto: Volker Engel
Auch die Castrop-Rauxeler Tennisspielerin Laura Hnat war dabei.© Foto: Volker Engel
Stephan Medem, ehemaliger Tennisprofi und Davis-Cup-Spieler aus der Schweiz.© Foto: Volker Engel
Gemischtes Doppel: Christoph Kellermann spielt im Rollstuhl zusammen mit Emil Hnat, dem deutschen Meister der Klasse Herren 50.© Foto: Volker Engel
Uwe Donner (r.) im Gespräch mit Rolli-Tennis Bundestrainer Christoph Müller.© Foto: Volker Engel
Zeigten beeindruckendes Rollstuhltennis (v.l.): Stephan Lamprecht und Markus Kreuzberger.© Foto: Volker Engel
Im Gespräch (v.l.): Melanie Scheiter, Ex-Bundestrainer Rolli-Tennis Christoph Kellermann, Moderator Uwe Donner und Gabriel Klawe.© Foto: Volker Engel
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Vereinsfest bei den Tennisspielern des TuS Ickern

"Barrierefreiheit für Rollstuhlfahrer" - so lautet das Motto bei der Breakchance-Charity 2014. Zum 40-jährigen Bestehen des TuS Ickern spielten nicht nur Ex-Profis, sondern auch Rollstuhlfahrer Tennis.
30.08.2014
/
Wetten, dass...?-Star-Player Erkan Soysal bei seinem Versuch, die aufgeschlagenen Bälle seiner Gegenspieler mit dem Schläger zu fangen.© Foto: Volker Engel
Wetten, dass...?-Star-Player Erkan Soysal (2.vl.) bespricht mit seinen Gegenspieler seinen Weltrekordversuch im Ballfangen.© Foto: Volker Engel
Wetten, dass...?-Star-Player Erkan Soysal (l.) und Ex-Davis-Cup-Spieler Stephan Medem im Gespräch.© Foto: Volker Engel
Auch die Castrop-Rauxeler Tennisspielerin Laura Hnat war dabei.© Foto: Volker Engel
Stephan Medem, ehemaliger Tennisprofi und Davis-Cup-Spieler aus der Schweiz.© Foto: Volker Engel
Gemischtes Doppel: Christoph Kellermann spielt im Rollstuhl zusammen mit Emil Hnat, dem deutschen Meister der Klasse Herren 50.© Foto: Volker Engel
Uwe Donner (r.) im Gespräch mit Rolli-Tennis Bundestrainer Christoph Müller.© Foto: Volker Engel
Zeigten beeindruckendes Rollstuhltennis (v.l.): Stephan Lamprecht und Markus Kreuzberger.© Foto: Volker Engel
Im Gespräch (v.l.): Melanie Scheiter, Ex-Bundestrainer Rolli-Tennis Christoph Kellermann, Moderator Uwe Donner und Gabriel Klawe.© Foto: Volker Engel
Schlagworte

Neben dem einstigen Davis-Cup-Sieger Marc-Kevin Goellner waren auch Ex-Tennisprofi Stephan Medem und Tennis-Entertainer Erkan Soysal zugegen. Für einen echte Gänsehaut-Moment sorgte Kellermann, als er den vielen TuS-Sportlern und Gästen am Abend Rudi Assauer präsentierte. Der langjährige Manager des FC Schalke 04 ließ es sich trotz seiner schweren Krankheit nicht nehmen, der Veranstaltung einen Besuch abzustatten. Ein von Kellermanns Schwester selbst gezeichnetes Porträt von Assauer wurde zudem versteigert. Das Charity-Event war integriert in die Jubiläumsfeier des TuS Ickern, denn die Tennis- , Handball- und Badmintonabteilung feierten 40-jähriges Bestehen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt