Rettungsdienste

Fast 70 Einsätze für die Feuerwehr Castrop-Rauxel über die Weihnachtstage

Der Rettungsdienst und der Brandschutz der Feuerwehr Castrop-Rauxel waren über die Weihnachtstage Dutzende Male zu Einsätzen unterwegs.
Auch zu einem Einsatz auf dem Marktplatz in der Castroper Altstadt wurde die Feuerwehr über die Weihnachtstage gerufen. © Oskar Neubauer (Archiv)

Für die Feuerwehr Castrop-Rauxel waren die Weihnachtstage mit zahlreichen Einsätzen verbunden. Wie die Feuerwehr am Sonntag mitgeteilt hat, war der Rettungsdienst über die Tage insgesamt 60 Mal im Einsatz. 9 Einsätze gab es der Mitteilung zufolge für Brandschützer.

Am 1. Weihnachtstag (Freitag) wurden die Einsatzkräfte gegen 17.30 Uhr zu einem Zimmerbrand im Haselweg gerufen. Dort war ein Adventskranz in Brand geraten. Als die Feuerwehrleute eintrafen, hatten sich die Bewohner des Einfamilienhauses bereits in Sicherheit gebracht und warteten vor dem Gebäude.

Die Mitarbeiter der Berufsfeuerwehr konnten das Feuer schnell löschen, heißt es im Bericht. Im Anschluss daran sei das Gebäude mit einem Hochleistungslüfter belüftet worden. Verletzte gab es nicht.

Fehlalarm am Marktplatz

Am Abend des 2. Weihnachtstages (Samstag) rief die Kreisleitstelle Recklinghausen die Castrop-Rauxeler Feuerwehrleute gegen 23 Uhr zu einem Zimmerbrand am Markt in der Castroper Altstadt. Dieser Brand stellte sich allerdings als Fehlalarm heraus.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt