Bildergalerie

Feuer in Gebäude-Ruine auf dem Kraftwerks-Gelände Knepper

Am Mittwoch zog schwarzer Rauch am Himmel über Deininghausen und Mengede auf: Eine große Gebäude-Ruine des am Sonntag erst gesprengten ehemaligen Kraftwerks zwischen Dortmund und Deininghausen geriet am Mittag bei Abrissarbeiten in Brand.
20.02.2019
/
Jochen Bierbaum, Copter-Pilot aus Datteln für luftaufnahmen-360.de, stieg beim Brand mit einem Quadrocopter auf und lieferte diese Aufnahme.© Hans-Joachim Bierbaum
Die Einsatzkräfte vor der beeindruckenden Rauchwolke an der Entschwefelungsanlage.© Feuerwehr Dortmund
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Dichter schwarzer Rauch steigt am Mittwochmittag über dem ehemaligen Kraftwerk Knepper auf. Eine Gefahr für Anwohner besteht laut Feuerwehr nicht.© David Riedel
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Dichter schwarzer Rauch steigt am Mittwochmittag über dem ehemaligen Kraftwerk Knepper auf. Eine Gefahr für Anwohner besteht laut Feuerwehr nicht.© Tim Rehbein
Das in Resten verbliebene Kraftwerk Knepper brennt. © Helmut Kaczmarek
Dichter schwarzer Rauch steigt am Mittwochmittag über dem ehemaligen Kraftwerk Knepper auf. Eine Gefahr für Anwohner besteht laut Feuerwehr nicht.© David Riedel
Diese Fotos von der Nierhausstraße zeigen die Feuerstelle und die große Rauchwolke, die Richtung Dortmund / Waltrop abzieht.© Stella Ranft
Dichter schwarzer Rauch steigt am Mittwochmittag über dem ehemaligen Kraftwerk Knepper auf. Eine Gefahr für Anwohner besteht laut Feuerwehr nicht.© David Riedel
Dichter schwarzer Rauch steigt am Mittwochmittag über dem ehemaligen Kraftwerk Knepper auf. Eine Gefahr für Anwohner besteht laut Feuerwehr nicht.© David Riedel
Es brennt beim Kraftwerk Knepper. Am Mittwoch stieg gegen Mittag dichter schwarzer Rauch auf.© David Riedel
Dichter schwarzer Rauch steigt am Mittwochmittag über dem ehemaligen Kraftwerk Knepper auf. Eine Gefahr für Anwohner besteht laut Feuerwehr nicht.© Andre Führ
Dichter schwarzer Rauch steigt am Mittwochmittag über dem ehemaligen Kraftwerk Knepper auf. Eine Gefahr für Anwohner besteht laut Feuerwehr nicht.© David Riedel
Dichter schwarzer Rauch steigt am Mittwochmittag über dem ehemaligen Kraftwerk Knepper auf. Eine Gefahr für Anwohner besteht laut Feuerwehr nicht.© David Riedel
Dichter schwarzer Rauch steigt am Mittwochmittag über dem ehemaligen Kraftwerk Knepper auf. Eine Gefahr für Anwohner besteht laut Feuerwehr nicht.© David Riedel
Dichter schwarzer Rauch steigt am Mittwochmittag über dem ehemaligen Kraftwerk Knepper auf. Eine Gefahr für Anwohner besteht laut Feuerwehr nicht.© David Riedel
Dichter schwarzer Rauch steigt am Mittwochmittag über dem ehemaligen Kraftwerk Knepper auf. Eine Gefahr für Anwohner besteht laut Feuerwehr nicht.© David Riedel
Diese Fotos von der Nierhausstraße zeigen die Feuerstelle und die große Rauchwolke, die Richtung Dortmund / Waltrop abzieht.© Stella Ranft
Diese Fotos von der Nierhausstraße zeigen die Feuerstelle und die große Rauchwolke, die Richtung Dortmund / Waltrop abzieht.© Stella Ranft
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Mit 80 Feuerwehrleuten und zwischen 30 und 40 Einsatzfahrzeugen ist die Feuerwehr Dortmund am Kraftwerk Knepper im Einsatz. Die Löscharbeiten werden sich, so die Einschätzung der Feuerwehr, bis Mittwochabend dauern.© Helmut Kaczmarek
Hans-Joachim Bierbaum machte diese Aufnahmen mit einem Quadrocopter aus der Luft. Sie entstanden während der Löscharbeiten auf dem Gelände des Kraftwerks Knepper um kurz nach 16 Uhr.© luftaufnahmen-360.de / Bierbaum
Hans-Joachim Bierbaum machte diese Aufnahmen mit einem Quadrocopter aus der Luft. Sie entstanden während der Löscharbeiten auf dem Gelände des Kraftwerks Knepper um kurz nach 16 Uhr.© luftaufnahmen-360.de / Bierbaum
Hans-Joachim Bierbaum machte diese Aufnahmen mit einem Quadrocopter aus der Luft. Sie entstanden während der Löscharbeiten auf dem Gelände des Kraftwerks Knepper um kurz nach 16 Uhr.© luftaufnahmen-360.de / Bierbaum
Hans-Joachim Bierbaum machte diese Aufnahmen mit einem Quadrocopter aus der Luft. Sie entstanden während der Löscharbeiten auf dem Gelände des Kraftwerks Knepper um kurz nach 16 Uhr.© luftaufnahmen-360.de / Bierbaum
Hans-Joachim Bierbaum machte diese Aufnahmen mit einem Quadrocopter aus der Luft. Sie entstanden während der Löscharbeiten auf dem Gelände des Kraftwerks Knepper um kurz nach 16 Uhr.© luftaufnahmen-360.de / Bierbaum
Hans-Joachim Bierbaum machte diese Aufnahmen mit einem Quadrocopter aus der Luft. Sie entstanden während der Löscharbeiten auf dem Gelände des Kraftwerks Knepper um kurz nach 16 Uhr.© luftaufnahmen-360.de / Bierbaum
Hans-Joachim Bierbaum machte diese Aufnahmen mit einem Quadrocopter aus der Luft. Sie entstanden während der Löscharbeiten auf dem Gelände des Kraftwerks Knepper um kurz nach 16 Uhr.© luftaufnahmen-360.de / Bierbaum
Hans-Joachim Bierbaum machte diese Aufnahmen mit einem Quadrocopter aus der Luft. Sie entstanden während der Löscharbeiten auf dem Gelände des Kraftwerks Knepper um kurz nach 16 Uhr.© luftaufnahmen-360.de / Bierbaum