Feuerwehr rückte nur dreimal aus

Kaum Sturmschäden

CASTROP-RAUXEL Nur dreimal musste die Feuerwehr in der vergangenen Nacht ausrücken, um Unwetterschäden zu beheben.

von von Peter Wulle

, 24.11.2009, 11:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sturm Ludwig sorgte nicht nur für umgeklappte Regenschirme, sondern richtete teilweise große Schäden an.

Sturm Ludwig sorgte nicht nur für umgeklappte Regenschirme, sondern richtete teilweise große Schäden an.

Außerdem musste in Deininghausen an der Chemnitzer Straße ein abgeknickter Ast in sechs Metern Höhe beseitigt werden. Und an der Adlerstraße auf Schwerin schließlich war ein Baum auf den Gehweg und die Fahrbahn gestürzt. Er wurde zersägt und abtransportiert. „Insgesamt sind wir mit einem blauen Auge davon gekommen“, so das Fazit der Feuerwehr.

Lesen Sie jetzt