Freitag wird markiert

CASTROP-RAUXEL Die beiden Strecken für den dritten RN-Wandertag am Sonntag, 23. September, sind noch nicht markiert, aber Wanderführer Achim Kinzel und sein Team vom Sauerländischen Gebirgsverein legen morgen los.

von Von Julia Grunschel

, 21.09.2007, 09:43 Uhr / Lesedauer: 2 min

Denn natürlich sollen alle, die mitmachen - bisher haben sich knapp 200 angemeldet - ihren Weg finden. Der Startschuss fällt um 10 Uhr am Parkbad Süd, das auch das Ziel der beiden Routen durch die Europastadt ist. Bis 11 Uhr dürfen alle auf die Strecke, die sich für die lange Route entschieden haben. Zwischen 11 und 12 Uhr dürfen schließlich auch die "Kurzstrecken-Wanderer" losmarschieren.

Denn natürlich sollen alle, die mitmachen - bisher haben sich knapp 200 angemeldet - ihren Weg finden. Der Startschuss fällt um 10 Uhr am Parkbad Süd, das auch das Ziel der beiden Routen durch die Europastadt ist. Bis 11 Uhr dürfen alle auf die Strecke, die sich für die lange Route entschieden haben. Zwischen 11 und 12 Uhr dürfen schließlich auch die "Kurzstrecken-Wanderer" losmarschieren.

"Genug Zeit und Ruhe"

"Dreieinhalb bis vier Kilometer in der Stunde - das ist ein gutes Tempo, um die Strecke auch auf sich wirken zu lassen. Schließlich soll man ja genug Zeit und Ruhe haben, die Landschaft zu betrachten", schlägt Achim Kinzel allen Teilnehmern vor. Der Wanderführer hat gleich noch einen Tipp: "Nehmen Sie viel Wasser mit. Wer wandert, der verbraucht viel Flüssigkeit." Wenn er 20 Kilometer zurücklegt, trinkt er anderthalb bis zwei Liter Wasser.

Außerdem empfiehlt er immer wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk. "Eingelaufen sollten die Schuhe schon sein, sonst gibt es Blasen", rät Achim Kinzel.

Am Start erhält jeder Teilnehmer einen Flyer mit der Streckenkarte, damit sich niemand verläuft, vom Weg abkommt und so die Kontrollpunkte verpasst. Denn nur wer sich an allen Kontrollstellen auf seiner Strecke einen Stempel abholt, nimmt um 16.15 Uhr an der großen Tombola teil. Hauptgewinn ist eine Reise nach Berlin.

"Das Mitwandern lohnt sich in jedem Fall, zu sehen gibt es viel Natur", wirbt Achim Kinzel.

Anmelden und mitwandern

Anmeldungen zum 3. RN-Wandertag am Sonntag, 23. September, nimmt die Geschäftsstelle der Ruhr Nachrichten, Wittener Straße 21, noch am heutigen Freitag, 21. September, bis 12.30 Uhr unter Tel. 92 30 30 oder per Fax an 92 30 329 entgegen. Bitte nennen Sie die Namen der Teilnehmer und die Strecke, die Sie wandern möchten. Durch diese Anmeldung lässt sich Stau am Start vermeiden. Wanderer, die sich spontan entscheiden wollen, können sich aber am Sonntag noch nachmelden. Parkbad Süd im Stadtgarten; Start für die 20-Kilometer-Strecke ist zwischen 10 und 11 Uhr; Start für die 10-Kilometer-Strecke zwischen 11 und 12 Uhr.  Für ausreichend Proviant (vor allem Wasser) sorgt jeder Teilnehmer selbst, damit er unterwegs nicht schlapp macht. Zur Stärkung gibt es aber beim Bergfest auf der Wiese am Hallenbad Äpfel, Traubenzucker und Wasser. Die Wanderung endet um 16 Uhr. Gegen 16.15 Uhr geht es bei der Tombola in die entscheidende Phase.

 

Lesen Sie jetzt