Evangelisches Krankenhaus

Gesundheitscampus entsteht an der B235 – und mit ihm viele neue Jobs

Seit Wochen wird mit zum Teil großen Lärm gebaut. Die ersten Fundamente sind gegossen: Zwischen Evangelischem Krankenhaus und B235 in Castrop-Rauxel entsteht ein 50-Millionen-Euro-Komplex.
Auf Baustellenbesichtigung: Rajko Kravanja mit Investor Bernd Kaffanke und Gerhard Glock, Geschäftsführer des benachbarten Evangelischen Krankenhauses. © Stadt Castrop-Rauxel

Die Planungen für einen Gesundheitscampus an der B 235 mit einem Pflegeheim, einer Kita, einer Zentralküche, einer Zentralapotheke und einer Hausnotruf-Zentrale stehen schon länger. Vor einigen Wochen konnten die Bauarbeiten starten.

Bürgermeister Rajko Kravanja besuchte am Donnerstag erstmals in offizielle Mission die Baustelle. Bernd Kaffanke, Geschäftsführer der Confirmus GmbH, und Gerhard Glock, Verwaltungsdirektor des evangelischen Krankenhauses (EvK) verschafften ihm einen ersten Eindruck der schnellen Baufortschritte, teilt die Stadt-Pressestelle am Freitag mit.

„Froh, dass es nun losgeht“

„Wir sind alle froh, dass es nun losgeht und bald schon der neue Gesundheitscampus hier entsteht“, erklärte Kravanja vor Ort. „Ein klares Ziel ist eben auch, den Stadtmittelpunkt zu beleben. Mit dem Gesundheitscampus wurde ein erster Schritt getan.“

Erst musste der Untergrund aufbereitet werden. Dabei wurden auch schwere Pfähle in den Boden gerammt, was wochenlang zu großem Lärm und Erschütterungen im Umfeld führte. Nun beginnt der Bau.

Die Fundamente der Zentralküche stehen bereits. In drei Wochen erfolgt der Spatenstich der Kita. „Ende des Jahres wird die Zentralküche vorraussichtlich fertig sein“, so Investor Bernd Kaffanke.

Die Umgebung wird dabei berücksichtigt: Der Rauxeler Bach soll künftig freigelegt werden und oberirdisch fließen. „Uns freut vor allem, dass hier neue Arbeitsplätze geschaffen werden“, sagte Rajko Kravanja. Rund 130 neue Jobs in der Altenpflege und Kinderbetreuung sollen entstehen.

Das Gesamtinvest des Gesundheitscampus beläuft sich auf 50 Millionen Euro.

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.