Großbrand nahe Castrop-Rauxeler Hauptbahnhof und Chemiewerk Rütgers

Einsatz-Protokoll

Sirenenalarm in Castrop-Rauxel: Nahe dem Hauptbahnhof, in der Nachbarschaft zum Chemiewerk Rütgers, brannte ein Lkw in einer Halle. Feuerwehr und Polizei rückten zu einem Großeinsatz aus.

Rauxel

, 28.10.2020, 13:15 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bei der Firma Bronzel in Rauxel stand am Mittwochnachmittag ein Lastwagen in Flammen. In direkter Nachbarschaft des Chemiewerks Rütgers löste das einen Vollalarm für die Feuerwehr aus.

Bei der Firma Bronzel in Rauxel stand am Mittwochnachmittag ein Lastwagen in Flammen. In direkter Nachbarschaft des Chemiewerks Rütgers löste das einen Vollalarm für die Feuerwehr aus. © Helmut Kaczmarek

Das Wichtigste in Kürze:

  • Brand in metallverarbeitendem Betrieb löst Vollalarm der Feuerwehr aus
  • Alle verfügbaren Kräfte löschten in Gewerbegebiet hinterm Hauptbahnhof
  • Rütgers-Werksfeuerwehr leistete Amtshilfe vom Werksgelände aus
  • Lkw stand in Werkshalle der Bronzel GmbH in Flammen
  • Keine verletzten Personen

Jetzt lesen

Unser Protokoll (wir haben aktuell berichtet, das neueste steht oben):

Aktualisierung um 15.30 Uhr:

Jetzt wird der Lastwagen mit einem Radlader aus der Halle herausgezogen. Es handelt sich dabei um einen Sattelschlepper.

Aktualisierung um 15.15 Uhr:

Die Feuerwehr gibt Entwarnung: Sie ist zwar noch mit Nachlöscharbeiten beschäftigt, aber sie hebt die Warnung vor einer möglichen Gefährdung durch Rauchgase nun auf. Nun werden Sachverständige Brandermittler die Unglücksstelle in Augenschein nehmen, um eine Brandursache zu ermitteln.

Wir beenden unsere Live-Berichterstattung.

Aktualisierung um 14.13 Uhr:

Der Brand ist nun vollkommen unter Kontrolle, teilt die Stadt mit. Die Flammen seien gelöscht. Es gibt inzwischen weitere Fotos unseres Fotografen vor Ort in einer Bildergalerie.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Brand auf Werksgelände der Firma Bronzel in Rauxel

Bei einem Feuer auf einem Firmengelände nahe des Chemiewerks Rütgers in Rauxel ist am Mittwoch ein Lastwagen niedergebrannt. Er stand in einer Halle eines metallverarbeitenden Betriebs. Die Feuerwehr löste Vollalarm aus. Die Sirenen im Stadtgebiet heulten. Auch die Werksfeuerwehr der Nachbar-Firma leistete Amtshilfe mit einem Teleskopmast-Fahrzeug.
28.10.2020
/
Zu einem Feuer auf dem Werksgelände der Firma Bronzel rückte am Mittwoch die ganze Castrop-Rauxeler Feuerwehr an. In der Nachbarschaft des Chemiewerks Rütgers stand ein Lastwagen in einer Halle des metallverarbeitenden Betriebs in Flammen.© Helmut Kaczmarek
Zu einem Feuer auf dem Werksgelände der Firma Bronzel rückte am Mittwoch die ganze Castrop-Rauxeler Feuerwehr an. In der Nachbarschaft des Chemiewerks Rütgers stand ein Lastwagen in einer Halle des metallverarbeitenden Betriebs in Flammen.© Helmut Kaczmarek
Zu einem Feuer auf dem Werksgelände der Firma Bronzel rückte am Mittwoch die ganze Castrop-Rauxeler Feuerwehr an. In der Nachbarschaft des Chemiewerks Rütgers stand ein Lastwagen in einer Halle des metallverarbeitenden Betriebs in Flammen.© Helmut Kaczmarek
Zu einem Feuer auf dem Werksgelände der Firma Bronzel rückte am Mittwoch die ganze Castrop-Rauxeler Feuerwehr an. In der Nachbarschaft des Chemiewerks Rütgers stand ein Lastwagen in einer Halle des metallverarbeitenden Betriebs in Flammen.© Helmut Kaczmarek
Zu einem Feuer auf dem Werksgelände der Firma Bronzel rückte am Mittwoch die ganze Castrop-Rauxeler Feuerwehr an. In der Nachbarschaft des Chemiewerks Rütgers stand ein Lastwagen in einer Halle des metallverarbeitenden Betriebs in Flammen.© Helmut Kaczmarek

Aktualisierung um 13.55 Uhr:

Es raucht weiterhin aus den Entlüftungsklappen der Werkshalle. Alle sind offen, der Rauch ist laut Augenzeugen pechschwarz.

Aktualisierung um 13.45 Uhr:

Nach unseren Recherchen vor Ort ist das Feuer bei der Firma Bronzel ausgebrochen, die in der Metallverarbeitung tätig ist. Deren Halle ist zweigeteilt. Im hinteren Teil habe laut Feuerwehrsprecher ein Lkw gestanden, der in voller Ausdehnung brannte. Der Brand soll inzwischen schon stark eingedämmt sein. Die Feuerwehr baute dazu einen Riegel auf, damit das Feuer nicht übergreifen kann. Die Halle ist wohl trotzdem stark in Mitleidenschaft gezogen. Verletzte Personen, sagt die Stadt soeben, soll es nicht geben. Der Rauch ziehe in Richtung Habinghorst und Ickern ab. Direkte Anwohner und Bewohner aus diesen Ortsteilen sollen zur Vorsicht Fenster und vorerst geschlossen halten, so Uta Stevens.

Zu einem Feuer auf dem Werksgelände der Firma Bronzel rückte am Mittwoch die ganze Castrop-Rauxeler Feuerwehr an. In der Nachbarschaft des Chemiewerks Rütgers stand ein Lastwagen in einer Halle des metallverarbeitenden Betriebs in Flammen.

Zu einem Feuer auf dem Werksgelände der Firma Bronzel rückte am Mittwoch die ganze Castrop-Rauxeler Feuerwehr an. In der Nachbarschaft des Chemiewerks Rütgers stand ein Lastwagen in einer Halle des metallverarbeitenden Betriebs in Flammen. © Helmut Kaczmarek

Aktualisierung um 13.42 Uhr:

Vom Werksgelände der Firma Rütgers (Rain Carbon) aus ist nun auch ein Fahrzeug mit Teleskop-Mast im Einsatz. Die Werksfeuerwehr ist also zur Amtshilfe offenbar herbei geeilt.


Aktualisierung um 13.31 Uhr:

Wie unser Reporter vor Ort mitteilt, ist die Rauchentwicklung groß. Zurzeit werde vom Boden aus gelöscht. Ob Personen verletzt wurden, ist noch nicht bekannt. Die Pressestelle der Stadt sagt auf Anfrage, dass alle Feuerwehrleute in Castrop-Rauxel im Einsatz seien, Hauptamtliche Wache und alle Löschzüge der Freiwilligen Feuerwehr. Das Feuer droht laut Aussage der Feuerwehr offenbar, auf die Halle überzugreifen.

Erstmeldung um 13.14 Uhr:

Sirenenalarm in Castrop-Rauxel: Nahe dem Hauptbahnhof brennt eine Lagerhalle. Feuerwehr und Polizei sind zu einem Großeinsatz ausgerückt. In der Nähe des Castrop-Rauxeler Hauptbahnhofs steht offenbar eine Lagerhalle in Flammen.

Wie Kreis-Polizeisprecherin Ramona Hörst auf Anfrage mitteilte, sei nach ersten Informationen ein Lkw in der Halle an der Von-Hofmann-Straße in Brand geraten.

Polizei und Feuerwehr seien zu einem Großeinsatz ausgerückt. Auf der Webseite castrop-rauxel.de rät die Stadt Castrop-Rauxel, den Bereich weiträumig zu umfahren. Anwohner sollten Fenster und Türen geschlossen halten.

Lesen Sie jetzt