Grüne fordern: Wilhelmschule in Dorf Rauxel braucht dringend zusätzliche Räume

Grundschule

Die Wilhelmschule in Dorf Rauxel kann alle vier Jahre einen Jahrgang nur zweizügig einrichten, da es an Räumen fehlt. Ein unhaltbarer Zustand, finden die Grünen und wollen das ändern.

Dorf Rauxel

, 15.02.2020, 11:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Grüne fordern: Wilhelmschule in Dorf Rauxel braucht dringend zusätzliche Räume

Die Wilhelmschule in Dorf Rauxel hat ein Platzproblem. Darum müssen zum neuen Schuljahr wieder viele Kinder abgewiesen werden. © Anissa Sawatzki

Die Wilhelmschule in Dorf Rauxel verfügt nur über elf Klassenräume. Die Konsequenz: Nach jeweils drei Jahren mit je drei Klassen muss die Schule im vierten Jahr viele Kinder abweisen, da sie dann einen Jahrgang nur zweizügig fahren kann. Anmeldungen hat sie stets weit mehr.

Jetzt lesen

Das ist im kommenden Schuljahr wieder der Fall, so dass die Schule rund 20 angemeldete Kinder ablehnen musste. Das könne so nicht bleiben, finden die Grünen. Die Situation sei einerseits dem „guten Ruf“ der Schule geschuldet, andererseits aber auch dem Einzugsgebiet.

Dreizügigkeit als oberstes Ziel

Wie der Fraktionsvorsitzender der Grünen, Bert Wagener, in einem Antrag an den Betriebsausschuss 2 formuliert, sei es „insbesondere an diesem etablierten Standort daher wichtig, die Leistungsfähigkeit des Systems nicht durch Untätigkeit zu gefährden“.

Oberstes Ziel müsse es sein, eine durchgängige Dreizügigkeit durch Erweiterung des Raumangebotes zu ermöglichen. Wagener: „In die Überlegungen ist auch eine Ausweitung des OGS-Angebotes einzubeziehen.“

Jetzt lesen

Aus Sicht der Grünen ist die Prüfung der Situation dabei nicht nur auf die Schulimmobilie zu beschränken, sondern auch auf leer stehende Immobilien im nahen Umfeld auszuweiten, die für eine OGS geeignet seien.

Wagener verweist dabei auf zusätzlichen Handlungsdruck durch das an der Pallasstraße geplante Wohngebiet, das noch mehr Nachfrage bringen dürfte.

Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt