Grünes Licht für Amphibien-Biotop am Grutholz-Teich

100 Quadratmeter Schutzgebiet

Grünes Licht für Kröte, Lurch, Frosch, Salamander und Co.: Matthias Klar, Revierförster des Eigentümers RVR, erklärte gestern vor Ort sein Einverständnis für die Herrichtung eines rund 100 Quadratmeter großen Geländes nördlich des Gewässers zu einem Amphibienschutzgebiet.

DEININGHAUSEN

von Von Michael Fritsch

, 11.04.2011, 14:22 Uhr / Lesedauer: 1 min
Am Grutholzteich Wolfgang George, Manfred Herold, Matthis Klar, August Wundrok, Klaus Breuer und Rüdiger Schmitz v. l.

Am Grutholzteich Wolfgang George, Manfred Herold, Matthis Klar, August Wundrok, Klaus Breuer und Rüdiger Schmitz v. l.

Neben den "Blinkern", die das Gewässer im letzten Jahr gepachtet haben, und der ARA sind auch noch der Verein Bürger für Deininghausen und die Stadtverwaltung mit im Boot. Sie stellt das Gerät. Konkret geht es um die , die Beseitigung der Metall-Barrieren am Nordufer sowie dessen natürliche Herrichtung und die Schaffung kleiner Biotope jenseits des Weges zum Nordufer, um hier die Ausbreitung heimischer Amphibien zu fördern und zu schützen.

Lesen Sie jetzt