Bildergalerie

Gruselhaus in Ickern bietet Einhornpups, Urin und abgehackte Köpfe

Das Halloween-Haus in Ickern zeigte sich von seiner besten Seite. Mit zahlreichen Grusel-Attraktionen lockte es mehrere hundert Besucher an.
01.11.2019
/
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Mit Einbruch der Dunkelheit reichte die Schlage vom Gartentor bis zum Bürgersteig. Gegen 18 Uhr warteten mehrere hundert Gruselfans auf Einlass.© Christian Püls
Bereits bevor das Gartentor sich öffnete, fanden sich die ersten Besucher ein.© Christian Püls
Bereits bevor das Gartentor sich öffnete, fanden sich die ersten Besucher ein.© Christian Püls
Bereits bevor das Gartentor sich öffnete, fanden sich die ersten Besucher ein.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls
Ein kleinerer Andrang herrschte bereits am Nachmittag, bevor das Gruselhaus an der Recklinghauser Straße 39 öffnete.© Christian Püls