Heinz Ganz im Alter von 94 Jahren gestorben: Er schrieb Schul- und Sportgeschichte

Todesfall

Heinz Ganz ist gestorben. Er wurde 94 Jahre alt. Über mehrere Jahrzehnte hat der ehemalige Pädagoge Schul- und Sportgeschichte in Castrop-Rauxel geschrieben.

Castrop-Rauxel

, 31.10.2019, 07:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Heinz Ganz im Alter von 94 Jahren gestorben: Er schrieb Schul- und Sportgeschichte

Heinz Ganz starb im Oktober 2019 im Alter von 94 Jahren. © Archiv

Er hat über mehrere Jahrzehnte Schul- und Sportgeschichte in Castrop-Rauxel geschrieben. Jetzt ist Heinrich (Heinz) Ganz im Alter von 94 Jahren gestorben. Die Trauerfeier fand im engsten Familienkreis statt.

Der ehemalige Pädagoge, der über 40 Jahre an fünf Schulen unterrichtete, hielt dem Sport bis ins hohe Alter die Treue. Ganz sammelte insbesondere als Tennisspieler große Erfolge.

Erst Tischtennis, dann kam er im Tennis groß raus

Zum Tennis hatte er erst relativ spät Zugang gefunden. 1958 trat er in den TC Castrop 06 ein, nachdem er vorher als Tischtennis-Spieler aktiv gewesen war. Seinen größten sportlichen Erfolg feierte der Castrop-Rauxeler 1993 mit der TG Marl-Hüls, mit der er in der Altersklasse III (ab 60 Jahre) die Deutsche Mannschafts-Meisterschaft errang.

Den entscheidenden Punkt steuerten Ganz und sein Doppelpartner Karl Schiborr bei. Auch eine WM-Nominierung sowie jeweils zwei Deutsche Vizemeister-Titel im Einzel, Doppel und Mixed stehen für den ehemaligen Lehrer zu Buche.

Erst drei Monate nach dem 90. Geburtstag beendete Ganz seine Laufbahn als Tennis-Turnierspieler offiziell.

Ehepaar feierte vor fünf Jahren Diamantene Hochzeit

Vor über fünf Jahren konnte er mit seiner Frau das Fest der Diamantenen Hochzeit feiern. Auch seine Frau hatte jahrzehntelang Tennis beim TC Castrop 06 gespielt. Das Ehepaar Ganz zog vier Töchter groß.

Lesen Sie jetzt