Hypnose: Mit esoterischem Hokuspokus hat Jessica Rach nichts am Hut

mlzHeilerin in Pöppinghausen

Mit Räucherstäbchen und Esoterik hat Jessica Rach nichts zu tun. Die 37-Jährige setzt auf Hypnose und will Menschen in ihrer Praxis für Lebensglück helfen, ihr Leben besser zu meistern.

Pöppinghausen

, 28.07.2020, 13:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

Spinnert wirkt Jessica Rebecca Angelika Rach, so ihr kompletter Name, überhaupt nicht. Hokuspokus liege ihr fern, sagt sie selbst. Und trotzdem nennt sie sich Heilerin, setzt ganz auf Hypnose, schreibt von Energie-Arbeit. Wie passt das zusammen?

„Sehr gut“, findet die 37-jährige aus Pöppinghausen, die dort am Krummen Weg 8 ihre „Vita Fortuna - Praxis für Lebensglück“ betreibt, in der sie Menschen glücklicher machen möchte.

In ihrem „ersten Leben“ habe sie in einer großen Firma in leitender Position gearbeitet, habe sehr analytisch und rational denken müssen. Das präge und lasse keine esoterische Räucherecken-Philosophie zu.

Immer schon sehr für Spiritualität interessiert

„Ich habe mich aber immer schon sehr für Spiritualität interessiert“, sagt die junge Frau, die 2018 nach viel Nachdenken über das eigene Leben zum Entschluss kam, dass eine radikale Änderung her müsse.

Seitdem hat sie Ausbildung um Ausbildung, Kurs um Kurs aneinander gereiht, hat sich mit Reiki und der Chakren-Lehre, mit Transformations-Coaching und Trance-Healing befasst, hat sich beim Ther Medius-Institut in Darmstadt vor allen Dingen aber in Sachen Hypnose ausbilden lassen. Ihr Wissen, ihr Können will sie nun in Pöppinghausen an ihre Klienten weiter geben.

Die Praxis liegt in Pöppinghausen in Jessica Rachs Wohnhaus. Mit „esoterischem Hokuspokus“ habe die Arbeit dort nichts zu tun, so die Inhaberin.

Die Praxis liegt in Pöppinghausen in Jessica Rachs Wohnhaus. Mit „esoterischem Hokuspokus“ habe die Arbeit dort nichts zu tun, so die Inhaberin. © Rach

„Ich will mich mit keinem Arzt oder Psychotherapeuten messen, ich arbeite nicht an Krankheitsbildern, das sind ganz unterschiedliche Welten“, so Jessica Rach. Sie versuche, Menschen zu helfen, ihr Leben in den Griff zu bekommen, zu ordnen, zu strukturieren, bevor die überhaupt richtig krank werden. Dabei kombiniere sie Wissenschaft mit Spiritualität, gehe auf die einzelnen Bedürfnisse ihrer Klienten genau ein.

Hypnose sei der Weg, Dinge in Gang zu setzen

„Da kann man mit Hypnose so viele Dinge in Gang setzen und frühzeitig entdecken und klären“, erzählt die Praxis-Betreiberin mit leuchtenden Augen. Dass das wirke, hätten ihr inzwischen schon viele Klienten bestätigt. All das sei eine Art spirituelles Coaching der Klienten, die vielfach in ihrem Leben Beeinträchtigungen empfänden und mit sich selbst nicht zufrieden seien.

Jetzt lesen

„Ich versuche, da Wege aufzuzeigen, zu beraten, Impulse zu geben, um den Menschen auf ihrem Weg durchs Leben zu helfen“, schildert Jessica Rach ihre Ziele. Dabei können auch Meditations- oder Yoga-Elemente helfen, es gehe natürlich um Achtsamkeit mit sich selbst.

Da unterscheidet sich der Ansatz der 37-Jährigen nicht von der klassischen Psychotherapie. Aber sie setzt bewusst nicht bei einer Krankheit an, sondern gewissermaßen bei einem persönlichen Unwohlsein. Der eine traut sich selbst nicht genug zu, die andere fühlt sich von Familie und Beruf überfordert. Und auch denen, die mit dem Rauchen aufhören oder endlich abnehmen wollen, will die Praxis-Betreiberin helfen.

Die Behandlung hat auch ihren Preis

All das hat seinen Preis. Die Stunde berechnet Jessica Rach mit 120 Euro, eine Auftaktsitzung von 90 oder 120 Minuten stellt sie mit rund 200 Euro in Rechnung. „Wenn man dadurch Dinge in seinem Leben auflösen kann, nehmen das viele der Klienten gern in Kauf.“ Den Klienten sei ihre Hilfe das Geld wert, so ihre Erfahrung. „Viele gehen anschließend einfach freier und leichter hier weg“, erzählt sie aus dem Praxis-Alltag.

Bei kleineren Problemen funktioniere das schon bei einer Sitzung, oft aber seien die Klienten selbst überrascht, was da unter Hypnose an zusätzlichen Erfahrungen oder Problemen auftauche. „Und da muss man dann natürlich länger und intensiver daran arbeiten. Und dann gibt es natürlich auch Hausaufgaben“, erzählt Jessica Rach.

„Es ist schon sehr befriedigend, den Menschen dann ein Befreiungsgefühl vermitteln zu können, sie erleichtert zu sehen“, ist die Arbeit auch für die Jung-Unternehmerin sehr erfüllend. Und das hatte sie sich ja vom Berufswechsel erträumt.

Praxis für Lebensglück

  • Ihre Praxis betriebt Jessica Rach am Krummen Weg 8 in Pöppinghausen.
  • Terminvereinbarungen und Information unter Tel. 0171 414 23 83.
  • E-Mail nachricht@vitafortuna.de
  • Im Netz kann man sich umgucken unter www.vitafortuna.de
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt