Ickerner Verein verkauft sein aktuelles Zuhause für 365.000 Euro

mlzNeue Projekte

Der Verein „Von Menschen – für Menschen“ verkauft gerade sein Haus an der Langen Straße. Was das zu bedeuten hat, darüber spricht Vereinschefin Martina Lippert. Und über Weihnachtsdeko.

Ickern

, 10.11.2020, 20:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Im Jahr 2005 hatte die damals 39-jährige Martina Lippert und ein Häufchen erster Mitstreiter, das sich schon seit Jahren um Bedürftige kümmerte, die Idee, in Castrop-Rauxel eine „Trödel-, Second-Hand- und Kreativhalle“ zu eröffnen. 2010 gründete man den Verein „Von Menschen – für Menschen“, der das Ziel hat, Menschen mit dem zu versorgen, was ihnen fehlt. In Castrop-Rauxel, aber auch darüber hinaus. So organisierte man mit Partnern Hilfstransporte nach Russland, in die Ukraine, mit der Lakenberg-Stiftung auch in andere Länder im Osten.

Hauskauf wurde im Jahr 2010 realisiert

Im März 2010 schloss der Verein den Kauf eines Hauses an der Langen Straße 173 ab und erfüllte sich so den Traum vom eigenen Vereins-Zuhause. Bis dahin musste sich der Verein mit Kellerlagern und anderen Behelfsräumen begnügen, in denen gespendete Kleidung, Hausrat und Bücher sortiert und aufbewahrt wurden. Für gemeinsame Treffen und Vereinsarbeit war kein Raum.

Das änderte sich an der Langen Straße, wo man allein im Erdgeschoss, wo zuvor ein chinesisches Restaurant war, fast 200 Quadratmeter hat, die für Lagerung und Weitergabe, für Verkauf und ein Kuriositäten-Café, für Tanz- und Sing-Veranstaltungen genutzt wurden.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Großer Weihnachtsdeko-Verkauf

Bald wird er sein Haus verlassen, vorher organisiert der Verein "Von Menschen - für Menschen" aber noch einen großen Weihnachts-Verkauf.
10.11.2020
/
Patricia Bahr hat wie ihre Mitstreiter vom Verein „Von Menschen - für Menschen“ gerade viel zu tun mit dem anstehenden Weihnachtsdeko-Verkauf.© Thomas Schroeter
Beim Verein „Von Menschen - für Menschen“ bereitet man gerade einen großen Weihnachtsdeko-Verkauf vor.© Thomas Schroeter
Sigrid Alexi gehört zum Team des Vereins „Von Menschen - für Menschen“.© Thomas Schroeter
Martina Lippert bereitet mit ihrem Verein „Von Menschen - für Menschen“ nicht nur den Hausverkauf, sondern auch einen Weihnachtsdeko-Verkauf vor.© Thomas Schroeter
Beim Verein „Von Menschen - für Menschen“ bereitet man gerade einen großen Weihnachtsdeko-Verkauf vor.© Thomas Schroeter
Jennifer Schenkel vom Verein "Von Menschen - für Menschen" hat eine Weihnachtsdeko zweckentfremdet.© Thomas Schroeter
Beim Verein „Von Menschen - für Menschen“ bereitet man gerade einen großen Weihnachtsdeko-Verkauf vor.© Thomas Schroeter
Beim Verein „Von Menschen - für Menschen“ bereitet man gerade einen großen Weihnachtsdeko-Verkauf vor.© Thomas Schroeter
Beim Verein „Von Menschen - für Menschen“ bereitet man gerade einen großen Weihnachtsdeko-Verkauf vor.© Thomas Schroeter

„All das lief super und läuft es eigentlich noch immer“, erzählt Martina Lippert. „Aber wir werden alle älter, das Haus erfordert unheimlich viel Zeit und Energie und die Zeiten haben sich nun mal in den vergangenen 15 Jahren geändert.“ So war es jetzt an der Zeit, Neues zu wagen.

Ideen dafür sind im Verein „Von Menschen – für Menschen“ schon länger vorhanden. Nun sollen sie in die Tat umgesetzt werden. Ein entscheidender Schritt dabei ist in die Wege geleitet: Das Zuhause an der Langen Straße soll verkauft werden. Für 365.000 Euro steht der Bau im Internet. „Die Entscheidung hat Tränen gekostet, aber wir freuen uns auch darüber“, erzählt die Vereins-Seele.

Verein wird aber nicht heimatlos

Denn nach dem Verkauf, der auf dem Weg ist, wird man nicht etwa heimatlos. Lippert: „Wir haben ein Büro mit Nebenräumen im Bereich Maslingstraße gemietet, einen Treffpunkt wird es also weiter geben.“

Auch an der Langen Straße wird man präsent bleiben. Denn mit den Kaufinteressenten hat man bereits vereinbart, dass der Verein den alten Kegelbahntrakt weiter pachten wird, um hier Lagermöglichkeiten zu haben und eine kleine Werkstatt einzurichten.

Mit der Aufgabe des Gebäudes an der Langen Straße will der Verein auch seine Arbeit ändern. Es ist noch nicht alles spruchreif, denn dazu liefen auch noch Gespräche mit der Stadt und dem EUV. „Aber wir passen uns ein bisschen der Zeit an, wollen, wenn es Corona zulässt, auch mehr mit Menschen als nur für Menschen machen, auch Helfer und Hilfeempfänger näher zueinander bringen. Denn warum müssen wir als Verein dazwischen sitzen?“, schildert Martina Lippert die Ideen für die Vereins-Zukunft.

Martina Lippert bereitet mit ihrem Verein „Von Menschen - für Menschen“ nicht nur den Hausverkauf, sondern auch einen Weihnachtsdeko-Verkauf vor.

Martina Lippert bereitet mit ihrem Verein „Von Menschen - für Menschen“ nicht nur den Hausverkauf, sondern auch einen Weihnachtsdeko-Verkauf vor. © Thomas Schroeter

Erst einmal aber gibt es jetzt an der Langen Straße eine große Verkaufs-Aktion: „Wir machen einen großen Weihnachtsdeko-Verkauf“, erzählt die Vereinsgründerin, und zeigt auf Berge von schönen und skurrilen Dingen, die Ehrenamtliche und Festangestellte des Vereins im Erdgeschoss des Gebäudes arrangiert haben.

Auch noch Schlussverkauf geplant

Tausende von gespendeten Deko-Artikeln aus über 150 Kartons von der schnöden Baumkugel bis zur großen Weihnachtspyramide sind da zu entdecken und für kleines Geld zu kaufen. Der Verkauf ist mit dem Ordnungsamt coronamäßig abgesprochen und mit separatem Ein- und Ausgang als Einbahnstraßen-Verkehr organisiert.

Anfang des Jahres dann, wenn Weihnachtssachen zu Hause wieder weggeräumt sind, wird es wahrscheinlich eine Art Schlussverkauf geben, um die Lager gründlich zu räumen, ehe das Haus weitergegeben wird und der Verein sich neuen Projekten widmet.

Weihnachtsverkauf

  • Den Weihnachtsdeko-Verkauf wird der Verein von Montag, 16.11., bis Freitag, 20.11., jeweils von 10 bis 13 Uhr und von 16 bis 19 und am Samstag, 21.11., von 10 bis 19 Uhr anbieten.
  • Wer sich eigentlich keine Deko leisten kann, ist auch willkommen. Der kann sich direkt an Maria Lippert wenden und gegen eine kleine Spende für die Kaffeekasse Deko abholen.
  • Maria Lippert ist zu erreichen unter Tel. 0179 91 21 199
Lesen Sie jetzt
Lesen Sie jetzt