Innenstadt rappelvoll bis zum Schluss

Viktualienmarkt

CASTROP-RAUXEL Beim diesjährigen Viktualienmarkt, kombiniert mit dem verkaufsoffenen Sonntag, waren sich alle einig: Er ist ein „Muss“. Ideales Herbstwetter lockt die Besucher in Scharen in die Stadt.

von Von Michael Fritsch

, 25.10.2009, 18:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Klassiker des Viktualienmarktes: traditionelles Handwerk wie das Korbflechten.

Klassiker des Viktualienmarktes: traditionelles Handwerk wie das Korbflechten.

Zur selben Zeit brachten die Mühlentaler mit Frontfrau Beate Lukas vor dem Lambertus-Brunnen die Leute mit ihren Rock- und Pop-Interpretationen im Oberkrynersound noch einmal so richtig in Wallung. Die Besucher kamen, auch aus anderen Städten, nicht nur zum Gucken, wie Borgerding feststellte: „Die haben richtig Geld hier gelassen. Der Viktualien-Markt ist auch in Zukunft ein Muss!“

Ein Votum, dem sich auch Philipp voll und ganz anschließt. Der 40-Jährige, der in diesem Jahr zum zweiten Mal beim Viktualienmarkt erfolgreich die Fäden zog, will alles daran setzen, die Erfolgsgeschichte 2010 fortzusetzen.

Lesen Sie jetzt