Kinderkanzlei freut sich über guten Start

CASTROP-RAUXEL Für die Kinderkanzlei hat das neue Jahr gut angefangen. 2000 Euro sind in den letzten Wochen an Spenden eingegangen. „Das lässt mich für 2008 ganz entspannt schlafen“, atmet Vorsitzender Dr. Michael Glaßmeyer durch. Auch Schatzmeister Johannes Delmere ist zufrieden - trotzdem wird er sein Amt bald niederlegen.

von Von Julia Grunschel

, 21.01.2008, 19:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schatzmeister Johannes Delmere.

Schatzmeister Johannes Delmere.

Delmere kümmert sich seit Gründung des Vereins vor elf Jahren um die Finanzen. Im Mai nun wird der Rechtsanwalt und Notar das Amt des Schatzmeisters aber niederlegen, der Vorstand muss neu gewählt werden.

Die Belastung und der Aufwand seien für Delmere zu groß geworden. „Er ist derjenige, der im Verein am meisten zu tun hat. Jede Spende geht über seinen Tisch“, so Glaßmeyer. Nun läuft im Verein die Suche nach einem geeigneten Nachfolger, der im besten Fall ebenfalls Rechtsanwalt und Notar ist. „Für Bewerbungen sind wir offen“, wirbt Glaßmeyer.

Nichtsdestotrotz kann der Verein mit dem Jahresstart durchaus zufrieden sein. Im Dezember noch organisierte das Team der Kinderkanzlei mit etlichen Helfern einen Galaabend mit Grünkohlessen im Hotel Olivo. „Dabei ist leider nicht viel Geld für uns herumgekommen“, gibt Glaßmeyer unumwunden zu. Aber dennoch habe sich das Engagement gelohnt. „Im Nachgang haben sich viele bei uns gemeldet und gespendet. So sind 2000 Euro zusammengekommen“, freut sich der Vorsitzende.

Im Jahr 2007 hat die Kinderkanzlei insgesamt 23 354 Euro ausgegeben. Der Fixkostenanteil betrug dabei 12 200 für die Raumkosten (Miete, Strom, Heizung). Für Büromaterial und Telefon fielen 825 Euro an, die Personalkosten beliefen sich auf etwa 7 000 Euro. 

Lesen Sie jetzt