Fahrplanänderung der Linie 361: 15 Schüler plötzlich ohne Anbindung nach Hause

mlzSchulweg-Probleme

Schule ist aus, der Bus aber erst in einer Stunde da: Für ASG-Schüler Bastian Kania aus Dingen und einige Mitschüler war das seit dem Fahrplanwechsel am 15. Dezember die neue Realität.

Castrop-Rauxel

, 12.01.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 2 min

Castrop-Rauxeler Bus- und Bahnkunden mussten sich kurz vor Weihnachten, am 15. Dezember, auf einige Änderungen im Fahrplan einstellen. Betroffen war in Castrop-Rauxel unter anderem die Buslinie 361 zwischen Castrop Münsterplatz und Dortmund Mengede. Für Familien aus Ickern waren die neuen Zeiten ein Problem.

Die Abfahrt am Münsterplatz wurde um 20 Minuten vorverlegt. Die Pendler am S-Bahnhof Dortmund Nette/Oestrich sollten so bessere Anschlussmöglichkeiten an das Bus- und Zugnetz haben.

15 Schüler verpassen täglich den Bus

Allerdings hatte die Fahrplanänderung nach den Ferien erhebliche Folgen für eine Gruppe von 15 Schülern des Adalbert-Stifter-Gymnasiums: Sie kommen aus Dingen und verpassten seither täglich ihren Bus zurück nach Hause. Statt wie gewohnt um 13.48 Uhr, startet der 361er seit dem Fahrplanwechsel um 13.28 Uhr seine Fahrt von Castrop nach Dingen.

Jetzt lesen

Da die Schüler erst um 13.30 Uhr Schulschluss haben, müssten sie eine Stunde auf ihren Bus nach Hause warten. Viele wurden deshalb in der ersten Schulwoche nach den Weihnachtsferien von ihren Eltern abgeholt. Aber kann das die Lösung sein?

Einer der Schüler ist Bastian Kania. Seine Mutter Judith Kania holte ihn, damit der Sohn nicht warten musste, täglich nach Schulschluss in Castrop ab. Der Ärger darüber war letztlich die Triebfeder, sich mit anderen betroffenen Eltern zu vernetzen und sich zu beschweren – teils auf eigene Faust, teils gemeinschaftlich.

HCR reagiert und bietet Lösung an

Für die Woche ab dem 13. Januar hat der HCR nun auf Anfrage unserer Redaktion angekündigt, die Zeiten wieder ändern zu wollen. Aufgrund der Beschwerden habe man intensiv nach einer Möglichkeit gesucht, um das Problem zu beheben, sagt HCR-Sprecher Dirk Rogalla.

Mit Erfolg: Ab Montag, 13. Januar, soll die Buslinie 361E (Einsatzwagen) um sieben Haltestellen erweitert werden. Der Bus soll künftig nicht mehr wie gewohnt an der Haltestelle Weimarer Straße in Deininghausen enden, sondern weiter bis zur Haltestelle Talstraße in Dingen fahren.

Die Abfahrt ist um 13.44 Uhr ab Castrop Münsterplatz. Diesen Bus zu bekommen, wird für die Schüler aus Dingen realisierbar sein.

Änderungen auf 361E-Linie vorerst nur probeweise

Dirk Rogalla betont jedoch, dass die Änderung erst einmal nur probeweise laufe. Man müsse abwarten, wie hoch die Nachfrage bei den zusätzlich sieben Haltestellen der Buslinie 361E wirklich sei, um die Änderung dauerhaft in den Fahrplan aufzunehmen.

Jetzt lesen

Es sei nicht so trivial wie manch einer glaubt, eine Buslinie um ein paar Halte nach hinten zu verlängern, sagt Rogalla. Das habe unter Umständen Auswirkungen auf Nachfolgefahrten, die sich auf den ganzen Fahrplan niederschlagen könnten.

Für Schüler Bastian Kania und seine Schulkollegen ist die Verlängerung aber erst einmal eine gute Nachricht. „Wir warten jetzt erst einmal ab, wie das läuft“, sagt Mutter Judith.

Lesen Sie jetzt