Diese drei Laster krachten am Stau-Ende ineinander. Der vordere Sattelzug hatte Wasserstoff geladen. Der Fahrer des mittleren Kleinlasters wurde verletzt. © Helmut Kaczmarek
Autobahnkreuz Castrop-Rauxel

Lkw auf Gastransporter aufgefahren: Ein Verletzter und langer Stau auf A45

Zum Glück war die Wucht des Aufpralls nicht groß: Ein Lkw-Unfall am Dienstag auf der A45 hätte sonst sehr böse enden können. Ein mit Wasserstoff beladener Sattelschlepper war involviert.

Der Fahrer eines Kleinlasters hat am Dienstagmittag einen Großeinsatz der Feuerwehr ausgelöst und einen Stau auf der A45 verursacht, der in der Spitze auf über zehn Kilometer anwuchs. Er fuhr am Stauende kurz vor der A2 am Autobahnkreuz Dortmund-Nordwest auf einen anderen Kleinlaster auf und schob diesen mit seiner Aufprall-Wucht auf einen Gefahrgut-Sattelzug. Die Feuerwehr musste von Explosionsgefahr ausgehen.

Fotostrecke

Unfall auf der A45 mit Vollsperrung

Denn der Sattelschlepper transportierte auf dem Auflieger hochexplosiven Wasserstoff. Ein Gas-Spürtrupp der Feuerwehr rückte deswegen neben zwei Löschzügen der Dortmunder Feuerwehr kurz nach dem Unfall gegen 13.45 Uhr an. Die Polizei sperrte die Straße komplett und leitete den Verkehr über die A42 am Kreuz Castrop-Rauxel ab.

Der Stau auf der A45 war zeitweise über zehn Kilometer lang, hier von der Richterstraße kurz vor Dortmund-Bodelschwingh zu sehen ist die Anschlussstelle Bodelschwingh am Autobahnkreuz Castrop-Rauxel mit der A42.
Der Stau auf der A45 war zeitweise über zehn Kilometer lang, hier von der Richterstraße kurz vor Dortmund-Bodelschwingh zu sehen ist die Anschlussstelle Bodelschwingh am Autobahnkreuz Castrop-Rauxel mit der A42. © Weckenbrock © Weckenbrock

Beim Aufprall wurde der Fahrer des in der Mitte stehenden Kleinlasters leicht verletzt. Er wurde ins Krankenhaus gebracht. Beim Einsatz des Gas-Spürtrupps ließ sich nach Einsatz verschiedener Messgeräte kein Gas in der Luft ermitteln. Der Fahrer des Sattelschleppers soll nach Angaben der Polizei schnell reagiert haben und seine Ladung mit den eigenen Sicherungsmechanismen abgesichert haben.

Gegen 15.15 Uhr konnte nach Abrücken großer Teile der Feuerwehr-Löschzüge die Polizei zumindest einen Fahrstreifen wieder freigeben.

Über den Autor
Castrop-Rauxel und Dortmunder Westen
Gebürtiger Münsterländer, Jahrgang 1979. Redakteur bei Lensing Media seit 2007. Fußballfreund und fasziniert von den Entwicklungen in der Medienwelt der 2010er-Jahre.
Zur Autorenseite
Tobias Weckenbrock

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt