Löschzug Merklinde trat zur großen Übung an

Ernstfall simuliert

Zur Jahresabschlussübung trat der Löschzug Merklinde der Freiwilligen Feuerwehr auf dem neuen Firmengelände der Firma Zentis im Gewerbegebiet Merklinde an. Die Ehrenamtlichen demonstrierten am Samstag vor großem Publikum und Übungsbeobachtern aus anderen Löschzügen einen typischen Einsatz.

MERKLINDE

von Von Luisa Lehmann

, 03.10.2011, 13:28 Uhr / Lesedauer: 1 min

Zwei vermisste Menschen, Panik und dazu dichter Qualm, der aus einem der Gebäudeteile steigt. Die Freiwillige Feuerwehr Merklinde rückt mit vier Einsatzfahrzeugen und Blaulicht aus, um sich eines Gebäudebrands anzunehmen. So das Szenario, das es zu meistern galt. Der stellvertretende Löschzugführer Heinz Gremm hebt verschiedene Ambitionen dieser Übung besonders hervor. Für die Feuerwehrmänner sei es eine gute Übung, weil es im Winter in den grauen Theorieteil übergehe. Für die Freiwillige Feuerwehr, die bei durchschnittlich zwei Alarmierungen pro Monat ausrückt, sei diese Übung ideal. „So erweitern wir zum einen unsere Ortskunde, zum anderen können wir uns für den Ernstfall vorbereiten.“

Gremm begleitete den Einsatz durch erklärende Kommentare, so dass die Zuschauer verstehen konnten, was sich unmittelbar vor ihren Augen abspielte. Michael Meissner, Pressesprecher der Feuerwehr, formulierte es als einen Einblick hinter die Kulissen: „Man will die Arbeit der Feuerwehr präsent machen, Verständnis und Informationen vermitteln.“ Die freiwilligen Helfer waren mit großem Einsatz dabei. Laute Anweisungen schallten über den Platz, es wurde schnell gearbeitet, jeder hatte seine Aufgabe.

Auch die Jungfeuerwehr, die außerhalb des Gefahrenbereichs agierte, hatte ihren Arbeitssektor: Sie sicherte durch Wasser aus ihren Strahlrohren angrenzende Gebäudeteile vor dem Übergreifen des sich vermeintlich ausbreitenden Brandes. Am Ende konnten die vermissten Menschen geborgen und die Übung erfolgreich beendet werden. Die Beteiligten waren zufrieden mit ihrer Arbeit. Und der Platz stand voller Wasser.

Lesen Sie jetzt