Maskenpflicht? Castrop-Rauxel macht‘s anders als Düsseldorf

mlzCoronavirus

In Düsseldorf gilt jetzt eine Maskenpflicht für fast die ganze Stadt. Castrop-Rauxel plant eine derartige Verschärfung nicht – aber die Maskenpflicht gilt nicht nur in der Fußgängerzone.

Castrop-Rauxel

, 05.11.2020, 11:55 Uhr / Lesedauer: 1 min

Wer in Düsseldorf aus dem Auto steigt oder aus der Wohnung kommt, muss ab sofort seine Maske aufsetzen: Die Landeshauptstadt hat per Allgemeinverfügung die Maskenpflicht drastisch verschärft. Zum Infektionsschutz.

Die Pflicht zum Bedecken von Mund und Nase gilt nun für fast das gesamte Stadtgebiet, heißt es auf der Homepage der Stadt. Ausgenommen sind lediglich nicht bebaute Gebiete sowie Grünanlagen. Dazu zählen zum Beispiel Wälder, Parks oder Friedhöfe außerhalb von Beerdigungen.

Jetzt lesen

Dass Castrop-Rauxeler auch bald Masken tragen müssen, sobald sie ins Freie treten, scheint nicht geplant. Auf Anfrage bei der Stadt heißt es dazu knapp: In Castrop-Rauxel gebe es „derzeit keine Planungen für eine flächendeckende Maskenpflicht“.

Masken in der Fußgängerzone und am Bahnhof

Damit gelten in der Europastadt die Maskenregeln, die zuletzt in den Herbstferien verschärft wurden, als der Inzidenzwert der Stadt über die 50er-Marke kletterte. Und die, die in der neuen Corona-Schutzverordnung des Landes festgelegt wurden (30. Oktober). Masken müssen in Castrop-Rauxel demnach getragen werden:

  • in der Fußgängerzone von Castrop-Rauxel
  • an Bushaltestellen und Bahnhöfen
  • in Bussen, Bahnen und Taxen
  • bei körpernahen Dienstleistungen wie Physiotherapie
  • auf Märkten und ähnlichen Verkaufsstellen
  • bei ausnahmsweise erlaubten Zusammenkünften und Versammlungen in geschlossenen Räumen und bei einer Teilnehmerzahl von mehr als 25 Personen im Freien
  • im Einzelhandel und in öffentlichen Gebäuden
  • auf Spielplätzen
  • Zudem müssen laut Schulministerium alle Schüler und Schülerinnen auf dem Schulhof Masken tragen. Ab Klasse 5 auch im Unterricht. Generell sieht die Corona-Schutzverordnung des Landes vor, dass im öffentlichen Raum ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten ist.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt