Metalcore-Band: Neuer Sänger bringt Pläne für EP durcheinander

mlzA Thousand Suns

Die Band A Thousand Suns hat nun wieder zwei Sänger. Der neueste Song landet daher nicht auf der geplanten EP. Diese soll dennoch im Herbst erscheinen.

Castrop-Rauxel

, 04.07.2020, 20:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Da waren es wieder sechs. Die Metalcore-Band „A Thousand Suns“ hat einen zweiten Sänger verpflichtet. Dabei hatte sich die Castrop-Rauxeler Band erst im November 2019 vom Zwei-Sänger-Konzept verabschiedet.

Rene Brauer war früher für den geschrienen Gesang zuständig, Deniz Leder sang die cleanen Passagen. Bis sich sich ihre Wege trennten. Als Nachfolger übernahm Nils Hildebrand beide Parts. Am Bass folgte zur selben Zeit Michelle Tietsch auf Kevin Wiese.

„Take me away“ klingt poppiger

In der neuen Formation haben A Thousand Suns bislang zwei Songs herausgebracht. Das jüngste Video erschien erst vor wenigen Tagen. „Take me away“ klingt deutlich poppiger als der sinistere Vorgänger „Heavy Heart“. So startet „Take me away“ mit sphärischen Streichern, dann setzen die Gitarren ein - recht zurückhaltend gemessen an anderen Songs der Band. Erst im Instrumentalteil werden sie von der Leine gelassen. Das Video entstand bereits Mitte Februar im Gewölbe der Bochumer Matrix.

Es ist der erste Song, an dem Sänger Nils Hildebrand mitgeschrieben hat. „Heavy Heart“ stand schon, als er zur Band stieß und markiert einen Wendepunkt der Bandgeschichte. Vom Nintendocore des Debütalbums Memories (2018) haben sich die Musiker verabschiedet. „Wir wollen eine ernstere Schiene fahren und atmosphärischer klingen“, hatte Gitarrist Marius Mücke damals zu Protokoll gegeben. Wie Dominik Brunki (Gitarre) und Daniel Martin (Drums) stammt Mücke noch aus der Ur-Besetzung.

„Waren eigentlich nicht auf der Suche“

Nun gibt es auch wieder zwei Sänger: Steffen Röhrl stand zuvor bei einer anderen Combo am Mikrofon. „Wir waren eigentlich gar nicht auf der Suche nach einem Sänger“, sagt Mücke, „das hat sich einfach so ergeben und wir sind begeistert“. Sowohl stimmlich als auch menschlich habe es gleich gepasst.

Der neue Sänger Steffen Röhrl ist für die klaren Passagen bei A Thousand Suns zuständig. Damit hat die Castrop-Rauxeler Metalcoreband nun wieder zwei Sänger. Von diesem Konzept waren die Musiker durch eine Umbesetzung im November 2019 zunächst abgerückt.

Der neue Sänger Steffen Röhrl ist für die klaren Passagen bei A Thousand Suns zuständig. Damit hat die Castrop-Rauxeler Metalcoreband nun wieder zwei Sänger. Von diesem Konzept waren die Musiker durch eine Umbesetzung im November 2019 zunächst abgerückt. © A Thousand Suns

Sänger Nils Hildebrand selbst hatte das Thema stimmliche Unterstützung aufs Tapet gebracht. „Nils meinte, es wäre gut, noch jemanden für die cleanen Parts zu haben“, so Mücke, „nach einem geschrienem Part kann einem schon die Luft wegbleiben, wenn man sich dazu noch auf der Bühne bewegt“. Tatsächlich enthält der neue Song „Take me away“ Passagen, in denen klarer und gebrüllter Gesang übereinander liegen.

Neuer Sänger schreibt gleich mit

Auf der für Herbst geplanten EP wird „Take me away“ aber nicht zu finden sein, ebenso wenig „Heavy Heart“. Die beiden jüngsten Songs von A Thousand Suns werden Einzelgänger bleiben. „Die EP machen wir komplett mit neuen Songs, da wird dann auch Steffen dran mitschreiben und mitarbeiten“, erklärt Mücke, „der Redewendung ,Viele Köche verderben den Brei‘ zum Trotz wird die EP dennoch im Herbst fertig.“ Einen Namen hat das geplante Werk noch nicht.

Lesen Sie jetzt