Mit neuem Fahrradbus nach Haltern

Ab 8. Mai

In der Haard und in Haltern am See lässt es sich prima radeln. Damit Familien auch bequem dort hinkommen, wird jetzt ein Fahrradbus eingerichtet. Ab Sonntag, 8. Mai, wird der Linienbus mit Fahrradanhänger jeweils sonn- und feiertags angeboten.

CASTROP-RAUXEL

von Von Peter Wulle

, 11.04.2011, 20:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ab dem 8. Mai fährt eine neue Freizeitlinie von Castrop nach Haltern.

Ab dem 8. Mai fährt eine neue Freizeitlinie von Castrop nach Haltern.

Die Linie 200 wird als ganz neue Freizeitlinie eingerichtet und soll Radfahrer zu den schönsten Ecken des Kreises Recklinghausen bringen. In Ergänzung zur SB 22 soll sie den Freizeitverkehr an Sonntagen stärken. Der Fahrradbus wird vom Hauptbahnhof Rauxel nach Haltern starten. Längst eingestielt ist damit ein Anliegen von SPD und Grünen im Kreistag. Der Antrag der beiden Fraktionen wurde bereits im Kreis-Verkehrsausschuss beraten und steht am Dienstag ab 9 Uhr nochmal auf der Tagesordnung des Ausschusses für Wirtschafts- und Strukturpolitik. Um 11.30 Uhr verkündet dann die Vestische Straßenbahnen GmbH in Herten die Umsetzung der zusätzlichen Serviceleistung. Die Betriebskosten des Fahrradbusses werden – deshalb muss die Politik grünes Licht geben – aus dem Strukturfonds des Kreises (Zukunftsinvestition Kreis RE/ZIRE) bezahlt.

Für SPD und Grüne ist es allemal sinnvoll, derart in die Freizeitwirtschaft zu investieren. Es gehe darum, die Angebote für Fahrradfahrer weiter zu vernetzen. "Die Emschertalbahn bietet von Dorsten über Gladbeck bis nach Castrop gute Transportmöglichkeiten, die Haard-Bahn eine hervorragende Nord-Süd-Verbindung nach Haltern. Eine Fahrradbus-Line zwischen Castrop-Rauxel und Haltern würde im Ostvest diese bestehenden Angebote hervorragend ergänzen und als zusätzliche Serviceleistung die Städte verbinden", heißt es in dem rot-grünen Antrag. Der genaue Fahrplan samt Linienweg und Fahrpreisen wird am Dienstag im Beisein des Landrats vorgestellt.

Lesen Sie jetzt