Musiker aus Castrop-Rauxel feiert künstlerisches Jubiläum

Veranstaltungsreihe

Seit 25 Jahren wirkt Rudolf Schiffmann als Musiker und Wissenschaftler in Castrop-Rauxel. Dieses Jubiläum will er nun mit kulturellen Veranstaltungen feiern. Er ist auch Verhaltensforscher.

Castrop-Rauxel

, 11.01.2020, 09:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Musiker aus Castrop-Rauxel feiert künstlerisches Jubiläum

Rudolf Schiffmann hat Castrop-Rauxel in der Vergangenheit oft mit seiner musischen und kulturellen Arbeit unterhalten. © Michael Fritsch

Der Musiker und Verhaltensforscher Rudolf Schiffmann feiert in diesem Jahr sein 25-jähriges Künstler-Jubiläum. Am 1. April 1995 ließ er sich in seiner Heimatstadt Castrop-Rauxel als freischaffender Musiker nieder. Zeitgleich setzte er seine berufliche Tätigkeit als Verhaltenswissenschafter in freier Wissenschafts- und Beratungspraxis fort.

In der Folgezeit bündelte Schiffmann seine musischen und wissenschaftsbezogenen Interessen und Fähigkeiten überwiegend in theoretisch und empirisch geleiteter Kulturarbeit sowie in musikalischer Komposition und Konzerttätigkeiten.

„Sagen aus China“ als Auftaktveranstaltung

Sein Jubiläum zum 25-jährigen Schaffen wird am 8. Februar unter dem Namen „Castrop-Rauxel: Live Samstag 11 Uhr“ gefeiert. Die Veranstaltung beginnt mit einer Lesung in musikalischer Begleitung im Kultur- und Begegnungszentrum Wurstküche auf der Hugostraße 19 in Habinghorst. Schiffmann wird hier zum Thema „Sagen aus China“ lesen.

Die Veranstaltungsreihe geht am 28. März um 11 Uhr weiter: Die 2011 vorerst beendeten „Arts & Music Sessions“ in der Mayerschen Buchhandlung in Castrop werden fortgesetzt. Die Recklinghäuser Künsterlin Renate Mücher stellt dort im Gespräch mit Rudolf Schiffmann einen Teil ihrer Werke vor.

Zahlreiche musikalische Reihen unter seiner Leitung ins Leben gerufen

In der Vergangenheit hatte Schiffmann regelmäßig Kultur-Events in Castrop-Rauxel initiiert. So entwickelte er in den letzten zwei Jahrzehnten Veranstaltungsreihen wie „Easy Jazz“, „Italien zu Gast in Castrop-Rauxel“ oder die „Arts & Music Sessions“.

Von 1999 bis 2004 holte er Literatur- und Kunstpreisträger, wie Josef und Paul und Reding, im Rahmen der Reihe „Literatur und Musik in Castrop-Rauxel“ ins Parkbad Süd und ins Haus Goldschmieding.

Wissenschaftliche Erfolge erzielte Schiffmann vor allem in den 90er-Jahren. In dieser Zeit trudelten einige Einladungen internationaler Universitäten, wie zum Beispiel New York und Cambridge, ein, an denen er seine Forschungen vorstellen durfte.

Wissenschaftliche Arbeit zu Kreativitätsstrategien

Seine neuen wissenschaftlichen Veröffentlichungen (ab dem zweiten Halbjahr 2020) betreffen neben eigenen theoretischen Modellen zu Kreativitätsstrategien auch Strategien zur Netzwerk-Gestaltung.

In Castrop-Rauxel wird es 2020 jedoch hauptsächlich musikalisch zugehen. Unter dem Motto „Gutes bewahren - Neues wagen“ sind weitere Konzerte mit Profimusikern sowie Lesungen und Vorträge geplant.

Lesen Sie jetzt

John Lennon starb am 8. Dezember 1980. Ihm zu Ehren gibt es in der Wurstküche Habinghorst einen Konzertabend. Jeder kann etwas beitragen, zugesagt hat bereits ein Castrop-Rauxeler Musiker. Von Iris Müller

Lesen Sie jetzt