Mysteriöser Brand in einem leer stehenden Haus in Castrop-Rauxel

Feuer

Im einem unbewohnten Haus an der Wittener Straße ist am Mittwochmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Brandursache ist ungeklärt, die Polizei ermittelt.

Castrop-Rauxel

, 25.03.2020, 14:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
In diesem leer stehenden Haus an der Wittener Straße 76 war am Mittwochmorgen ein Feuer entdeckt worden, das die Feuerwehr löschen konnte.

In diesem leer stehenden Haus an der Wittener Straße 76 war am Mittwochmorgen ein Feuer entdeckt worden, das die Feuerwehr löschen konnte. © Abi Schlehenkamp

In einem leer stehenden Wohnhaus, das offenbar gerade renoviert oder saniert wird, ist am frühen Mittwochmorgen ein mysteriöses Feuer ausgebrochen.

Unmittelbar an der Stelle, wo die Wittener Straße in die Altstadt einbiegt und Richtung Rochus-Hospital führt und die B235 für ein kurzes Stück Beethovenstraße heißt, liegt auf der westlichen Seite der B235 ein Gebäude, das an der Straßenseite derzeit mit Gerüst und Fangnetzen ausgerüstet ist.

Vor Ort stellte sich heraus, dass es in einem leerstehenden Gebäude im ersten Obergeschoss brannte. Personen befanden sich zu dem Zeitpunkt nicht im Gebäude.

Löscharbeiten waren im Altbau sehr schwierig

Die Löscharbeiten gestalteten sich in dem Altbau mit Holzbalkendecken als sehr aufwändig, da sich das Feuer durch die Geschossdecke in das darüber liegende Stockwerk ausgebreitet hatte.
Die Brandbekämpfung erfolgte über das Treppenhaus und die eingesetzte Drehleiter. Bei den Löscharbeiten wurden die Kräfte der hauptamtlichen Wache durch die Löschzüge Castrop, Rauxel-Dorf und Merklinde unterstützt. Insgesamt waren rund 40 Einsatzkräfte vor Ort.
Während des laufenden Einsatzes erfolgte gegen 9.40 Uhr eine weitere Alarmierung zu einem gemeldeten PKW-Brand. Hier hatte jedoch nur die Standheizung des Fahrzeugs für eine Rauchentwicklung gesorgt.

Die Feuerwehr war am Mittwochvormittag noch zur Brandnachschau an dem Gebäude.

Die Feuerwehr war am Mittwochvormittag noch zur Brandnachschau an dem Gebäude. © Abi Schlehenkamp

Das Fachkommissariat für Branddelikte hat die Ermittlungen zur Klärung der Brandursache aufgenommen

Lesen Sie jetzt