NaBeBa bietet Alpaka-Wanderungen als Freizeitspaß für Familien

Coronavirus

Was tun in der Freizeit als Familie? Die Pandemie schränkt die Freitzeitmöglichkeiten ein. Das NaBeBa-Team bietet jetzt Alpaka-Wanderungen an. Die Naturwerkstatt hilft sich so auch selbst.

Ickern-End

, 18.11.2020, 17:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Alpaka-Wanderungen bietet jetzt das NaBeBa-Team an.

Alpaka-Wanderungen bietet jetzt das NaBeBa-Team an. © NaBeBa

Viele Ausflugsziele sind während der Coronakrise gesperrt. Es ist nicht so leicht, attraktive Unternehmungen mit der Familie zu organisieren. Eine Möglichkeit liegt ganz in der Nähe an der Stadtgrenze: der Natur- und Bewegungsbauernhof in Ickern (NaBeBa). Er hat ein neues Angebot für Familien entwickelt.

Die pädagogische und therapeutische Einrichtung kämpft in der Coronakrise mit den Einschränkungen und damit auch mit Einnahmeausfällen. Der beliebte Familientag kann genauso wenig stattfinden wie die integrativen Kinder- und Jugendtreffs am Nachmittag.

„Da wir bisher leider keine Strukturförderung erhalten, sind wir auf Gebühren für unsere Angebote sowie auf Spenden und andere Zuwendungen angewiesen. Wir sind in einer ähnlichen Situation wie viele Kleinunternehmen“, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins.

Das NaBeBa-Team wurde deshalb kreativ. Es werden jetzt Alpakawanderungen für Nichtmitglieder angeboten. Das dreistündige Programm bringt die Teilnehmer und die Alpakas nah zusammen.

Vor der Wanderung ist Stallarbeit angesagt

Grundsätzlich dürfen nur Personen, die gemeinsam in einem Haushalt leben, zusammen an einer Wanderung teilnehmen.

In der Regel sind das Paare und Familien mit Kindern. Ein Mitarbeiter des NaBeBa leitet durch die Veranstaltung. „Da wir uns ausschließlich draußen aufhalten und die Abstandsregeln leicht eingehalten werden können, ist die Gefahr einer möglichen Ansteckung so gut wie ausgeschlossen“, informiert NaBeBa.

Alpaka-Wanderungen

Die Wanderungen finden samstags und sonntags zwischen 10 und 13 Uhr statt. Startpunkt ist bei NaBeBa, Am Rapensweg, Waltrop. Die Gebühr beträgt 150 Euro. Gutscheine als Weihnachtsgeschenk können mit festen Terminen vergeben werden. Anmeldung unter Tel. 0152/02136687.

Vor der geplanten Wanderung ist die Stall-und Wiesenarbeit angesagt. Nach einem Kurs, wie ein Alpaka geführt werden soll, geht es durch die „Ickersche Heide“, dem Wald zwischen dem NaBeBa-Gelände und dem Kanal.

Während die Alpakas grasen, könnte Zeit für ein Picknick sein. Zurück beim NaBeBa bekommen die Alpakas Heu und etwas Müsli aus der Hand.

Auf Alpakawegen muss man gut zu Fuß sein

Geeignet ist die Alpakawanderung für Familien, in denen die Kinder nicht zu jung und gut zu Fuß sein sollten. Kinderwagen sind auf schmalen Alpakawegen nicht hilfreich, so informiert NaBeBa.

NaBeBa ist ein gemeinnütziger Verein, der die Kinder- und Jugendarbeit in den Vordergrund stellt und nicht auf Gewinn ausgerichtet ist. Alle Angebote, die bisher in großen Gruppen mit spontanen Besuchern stattfanden, sind zurzeit nicht möglich.

Derzeit dürfen nur aktive Mitglieder den NaBeBa spontan besuchen. Sie halten den Gesamtbetrieb aufrecht, versorgen die Tiere und kümmern sich um den Garten. Kindergärten, Schulklassen und andere Kinder- und Jugendgruppen in festen Verbänden dürfen auch weiterhin kommen, so NaBeBa.

Lesen Sie jetzt