Nach Ruckelstart: Testzentrum am Castroper Markt nimmt Fahrt auf

Coronavirus in Castrop-Rauxel

Das Corona-Testzentrum am Markt in der Castroper Altstadt hatte nach dem fixen Start mit technischen Problemen zu kämpfen. Nun geht es voran.

Castrop

, 16.04.2021, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Testzentrum am Castroper Mark hatte zu Beginn mit technischen Problemen zu kämpfen.

Das Testzentrum am Castroper Mark hatte zu Beginn mit technischen Problemen zu kämpfen. © Leon Elspaß

Dass es zu Beginn ein wenig hake, sei ganz normal, beschwichtigte Organisator Sven Stute am Mittwoch (14. April). Anschließend bekräftigte er, „ganz entspannt“ zu sein bezüglich des Internetauftritts, der zum Start des Testzentrums in der Castroper Altstadt noch nicht intakt war. Wer den Link in seine Suchleiste eingab, um sich online anzumelden, bekam jedenfalls keine ergiebige Antwort. Es sei noch kein „Event“ geplant, hieß es dann.

Mittlerweile indes funktioniert die Internetseite. Ebenso wie direkt vor Ort ist es auf www.medicare-castrop-rauxel.ticket.io nunmehr möglich, Termine zu buchen - für einen kostenfreien Bürgertest, einen Antigenschnelltest (39,90 Euro) oder einen PCR-Test (79 Euro). Die Telefonnummer (0172 8464692) dient dazu, Fragen zu klären.

„Telefonleitung teilweise überlastet“

Dass womöglich nicht immer eine Rückmeldung erfolge, so hieß es auf Nachfrage im Testzentrum, liege wohl daran, „dass die Telefonleitung teilweise überlastet war“ nach dem fixen Start am vergangenen Mittwoch. Testzentrum-Organisator Stute stellte dort bereits in Aussicht, dass sich gewisse Abläufe zu Beginn erst finden müssten. Das gesamte Testzentrum samt Organisation sei schließlich in kürzester Zeit aufgebaut worden.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt