Nach und vor dem Sturm

CASTROP-RAUXEL Ob's heute so mächtig stürmt wie exakt vor einem Jahr, als das Sturmtief Kyrill auch durch unsere Stadt eine Spur der Verwüstung zog? Revierförster Matthias Klar vom Regionalverband Ruhr betont: "Nach dem Sturm ist vor dem Sturm."

von Von Ilse-Marie Schlehenkamp

, 18.01.2008, 16:51 Uhr / Lesedauer: 1 min
Überall im Stadtgebiet wurden teils sogar mächtige Bäume durch Kyrill entwurzelt, so auch an der Pallasstraße. Menschen erlitten glücklicherweise keine Verletzungen.

Überall im Stadtgebiet wurden teils sogar mächtige Bäume durch Kyrill entwurzelt, so auch an der Pallasstraße. Menschen erlitten glücklicherweise keine Verletzungen.

Zwar haben die Wetterfrösche mächtigen Wind für die kommenden Tage angekündigt, aber einen ausgewachsenen Sturm haben die Experten nicht auf dem Prognose-Plan. Matthias Klar ist eher skeptisch und hat dabei nicht nur jenes Klima-Szenario vor Augen, das ohnehin Stürme zuhauf, überflutete Länder und Apokalypse pur verheißt, wenn der Mensch nicht an der Umwelt-Schraube dreht.Kyrill "verarbeitete" im letzten Jahr 800 Festmeter Klar sagt ganz trocken: "Der Boden ist pitschepatsche nass, die Witterung ist milde und unbeständig, da kann sich ganz schnell ein Sturmtief entwickeln." 800 Festmeter Holz hat er in seinem Revier Emscherbruch Kyrill zu verdanken. Zum Vergleich: Zwischen 3500 und 4000 Festmeter schlägt der Förster sonst im Jahr in seinem Revier. Was die Schäden von Kyrill angeht, bei dem seinerzeit über 120 Feuerwehrmänner über 24 Stunden im Dauereinsatz waren, so sind die laut Klar beseitigt. Wenn's jetzt "unaufgeräumt" im Wald ausschaut, ist das nicht mehr auf den dollen Sturm zurückzuführen. Nur ein kleines Stück am Beerenbruch mit Buchenalthölzern hat Klar noch nicht wieder in Ordnung bringen können. "Viel zu nass da", sagt er. Vielleicht 50 Festmeter könnten dort noch aufs Kyrill-Konto gehen.Forstwirtschaftsmaßnahmen 2008

Alle anderen Maßnahmen, bei denen Bäume angezeichnet werden, gehören zum normalen Forstplan. Klar: "Nicht, dass einer auf die Idee kommt, ich haute die Bäume so um." Im nächsten Umweltausschuss will Klar über die geplanten Forstwirtschaftsmaßnahmen 2008 berichten.

Lesen Sie jetzt