Coronavirus

Neue Corona-Fälle betreffen zwei Schulen und eine Kindertageseinrichtung

Die Meldungen der Stadt Castrop-Rauxel zu Corona-Fällen und Quarantäne-Anordnungen an Schulen und Kindertageseinrichtungen reißen nicht ab. Auch am Donnerstag gibt es wieder drei neue Fälle.
An der Martin-Luther-King-Schule gibt es schon einen weiteren Corona-Fall. © Schroeter

Wie Stadtsprecherin Nicole Fulgenzi am Donnerstagmittag mitteilte, gibt es wieder weitere Corona-Fälle an Castrop-Rauxeler Schulen und Kindertageseinrichtungen. Betroffen davon sind diesmal wieder drei Einrichtungen.

Wilhelmschule: Ein Schüler der ersten Klasse ist hier betroffen, alle Kinder der Klasse wurden für Donnerstag und Freitag von der Schule beurlaubt. Nach einer weiteren Rücksprache mit dem Kreisgesundheitsamt wurde für sechs Kinder der Schule eine weitere Quarantäne angeordnet. Alle anderen Kinder können laut Nicole Fulgenzi am Montag wieder die Schule besuchen – unter Einhaltung der üblichen Hygienevorschriften.

Martin-Luther-King Schule, Standort Bahnhofstraße: Hier ist eine Lehrkraft betroffen. Für die Kinder der Klasse 3/4 (Bezeichnung der Klasse der Förderschule) ist bis zum 14. Dezember Quarantäne angeordnet worden.

Schulkinderhaus Rappelkiste: Hier ist ebenfalls ein Kind betroffen. Das Schulkinderhaus wurde vorläufig für Donnerstag und Freitag geschlossen. Dieser Zeitraum der Schließung wird nach Rücksprache mit dem Kreisgesundheitsamt aber wohl ausgeweitet, da vom Amt Quarantäne für zwei Mitarbeiter angeordnet wurde.

Erst am Mittwoch waren Fälle aus der Kita Sternenland an der Franzstraße und in der Sekundarschule bekannt geworden. Und am Montag war schon ein Schüler der Martin-Luther-King-Schule positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die für die betroffene Klasse, die Lehrkraft und eine Integrationskraft angeordnete Quarantäne dort gilt noch bis zum 8. Dezember.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt