Neue Fotoausstellung auf Zeche Zollern

CASTROP-RAUXEL Die Zeche Zollern kennt man vor allem als Industriedenkmal von europäischem Rang. Clare Thompson hat sich jahrelang mit der Geschichte und Architektur der Anlage beschäftigt. Die künstlerischen Ergebnisse sind ab Sonntag in der Ausstellung „Im Detail" zu sehen.

13.03.2009, 12:04 Uhr / Lesedauer: 1 min
Neue Fotoausstellung auf Zeche Zollern

Die neue LWL-Austellung zeigt die Zeche Zollern von einer ganz neuen Seite.

Vorrangig interessierte sie dabei das Zusammenspiel von Geplantem und Zufälligem, von Denkmalpflege und Museumsnutzung im Kontext mit Zeit und Jahreszeit, Witterung und Licht. In Ergänzung zu der überlicherweise bevorzugten Sichtweise, die historistisch Ornamentik und Jugendstil-Design focussiert, nimmt die Ausstellung „Im Detail“unspektakuläre Einzelheiten in den Blick, die sonst leicht übersehen werden.

Etwa zeigt sie zerbrochene Fensterscheiben in der Maschinenhalle oder Rostflecken an Grubenwagen. Clare Thompson entdeckt auf diese Weise eine ungewöhnliche Schönheit der Formen und Farben. Die Ausstellung ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Lesen Sie jetzt