Ins Lokal der Burgerbude „Acht 34“ zieht nun ein neuer Pächter ein. Vielleicht eröffnet er kommende Woche.
Ins Lokal der Burgerbude „Acht 34“ zieht nun ein neuer Pächter ein. Vielleicht eröffnet er kommende Woche. © Nora Varga
Gastronomie

Neuer Laden zieht in die Räumlichkeiten der Castroper Burgerbude „Acht 34“

Wochenlang rätselten Castrop-Rauxeler, welcher Laden in die ehemaligen Räume der Burgerbude „Acht 34“ zieht. Jetzt verraten Schilder, wer hier demnächst kocht und einen Snack und mehr anbietet.

Während der Corona-Krise schloss die Burgerbude „Acht 34“ final ihre Türen. Gründe für die Schließung wurden nicht bekannt. Die Burgerbude hat nach der Corona-Zwangpause einfach nicht wieder geöffnet.

Eröffnung noch unklar

Über die Autorin
Redakteurin
Jahrgang 2000. Ist in Bergkamen aufgewachsen und nach Dortmund gekommen, um die große, weite Welt zu sehen. Überzeugte Europäerin mit einem Faible für Barockmusik, Politik und spannende Geschichten
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.