Weitere Hilfe

Neues Vorgehen bei positiven Corona-Tests soll Kontaktaufnahme erleichtern

Die Belastung der zuständigen Behörden ist hoch. Deshalb hat der Kreis Recklinghausen eine Methode entworfen, um positiv Getesteten einen direkten Kontakt zum Gesundheitsamt zu ermöglichen.
Das Kreisgesundheitsamt hat jetzt ein neues Online-Formular für positiv getestete Personen auf den Weg gebracht. © picture alliance/dpa/LaPresse via ZUMA Press

Die Corona-Fallzahlen haben sich bundesweit auf einem hohen Niveau stabilisiert. Von einem dauerhaften Rückgang der Zahlen ist man auch im Kreis Recklinghausen noch ein deutliches Stück entfernt. Deshalb führt der Kreis nun ein neues Vorgehen ein, um positiv getesteten Menschen einen direkten Kontakt zum Gesundheitsamt zu gewährleisten.

Betroffene erhalten Laborbefunde vor Gesundheitsamt

Wer positiv auf das Virus getestet wurde, kann sich ab sofort online direkt beim Kreisgesundheitsamt melden. Die Verwaltung hat dafür jetzt ein eigenes Formular entwickelt, das bei der Bearbeitung der Fälle behilflich sein soll.

Dieser Schritt wurde laut einer Pressemitteilung des Kreises erforderlich, weil die betroffenen Personen aufgrund der hohen Fall- und Testzahlen und der Corona-Warn-App mittlerweile bereits über einen positiven Laborbefund informiert werden, bevor dem Gesundheitsamt die Meldung vorliegt.

„Zudem gibt es immer wieder Befunde ohne die Telefonnummer der infizierten Person, so dass keine direkte Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt möglich ist“, heißt es in der Pressemitteilung. Aus diesen Gründen habe man sich dazu entschlossen, ein Online-Formular zu entwerfen. Dieses biete außerdem die Möglichkeit, den eigenen Befund hochzuladen. Das Formular ist ab sofort auf der Internetseite des Kreises Recklinghausen zu finden.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt